Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"30. SSW, Muttermund 1 cm geöffnet."

Anonym

Frage vom 08.10.2003

Welche Risiken bestehen für mich und das Kind? Ich soll mich schonen, nehme Magnesium und habe keine Wehen. Was passiert, wenn sich der Muttermund weiter öffnet? Kann mit Clerclage totzdem die 38. SSW unbeschadet erreichen? Darf ich trotz dem einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 09.10.2003

-Das Hauptrisiko besteht darin, wenn das Kind vor der Vollendung der 37.SSW auf die Welt kommen sollte, daß es eine Frühgeburt wäre und Frühgeborene neigen zu Atemstörungen, Trinkstörungen, Infektionen....
Wenn Kinder vor der 34./35. SSW auf die Welt kommen, besteht das Problem, daß die Lungenreife noch nicht abgeschlossen ist und Kinder einfach schlechtere Startbedingungen im Leben haben als reife Neugeborene. Die Medizin ist heutzutage aber schon sehr vorangeschritten, daß man auch kleinen/unreifen Kindern gut helfen kann. Besser wäre es, wenn Sie Ihr Kind noch eine Weile im Bauch halten könnten, zumindest bis zur 34./35. SSW, bis die Lungenreife abgeschlossen ist. Schonen Sie sich viel, meiden Sie sportliche Aktivitäten und körperliche Anstrengung. Es ist durchaus möglich, daß Sie die 38. SSW erreichen und Ihr Kind bis zum Termin austragen können. Wenn Sie sich wohl fühlen und sich weiter nichts am MM verändert, können Sie auch einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen. Die anstrengenden Übungen können Sie ja weglassen. Was Sie als Wehenhemmung noch einnehmen können ist Bryophyllum Urtinktur von Weleda, und zwar 5x täglich 15-20 Tropfen. Man kann sich auch gegen vorzeitigen Wehen akupunktieren lassen, informieren Sie sich danach bei einer Hebamme in Ihrer Region. Grüße

33
Kommentare zu "30. SSW, Muttermund 1 cm geöffnet."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: