Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Säuglingsnahrung 1"

Anonym

Frage vom 27.10.2003

Hallo,
unser Sohn Daniel ist am 15.09 geboren.Wir waren nun vor 4 Tagen zur U3 wo
der Kleine 4400 g wog.Sein Geburtsgewicht war 3180 g.Nun meinte der Kinderarzt wir muessen etwas aufpassen damit er nicht zu schwer wird.Er bekommt Humana Dauermilch 1
Vor der Untersuchung bekam er noch 6 Flaschen, nun haben wir ihn umgestellt, auf Rat des Arztes, auf 5 Mahlzeiten, webei er manchmal gar nicht satt wird.Deshalb gíbt es in der Nacht auch Probleme mit dem Schlafen.Was machen wir jetzt richtig? Sollen wir ihm vielleicht wieder eine andere Nahrung geben??Fuer eine Antwort waeren wir dankbar.
Viele Gruesse
Sylvi

Anonym

Antwort vom 28.10.2003

-Die Säuglingsnahrung 1 enthält neben Milchzucker das Kohlenhydrat Stärke und haüfig auch noch andere Zuckerarten und ist damit nur teilweise der Muttermilch angeglichen. Diese Nahrung kann zur Überfütterung von Säuglingen führen. Diese Nahrung sollte immer nach einem festen Zeitplan gefüttert werden.
Wechseln Sie jetzt ruhig zur Pre-Nahrung. Sie enthält wie die Muttermilch als einzigstes Kohlenhydrat Milchzucker. Sie ist dünnflüssig und kann dem Kind nach seinem Bedarf gefüttert werden. Das heißt, Ihr Sohn bestimmt selbst die Häufigkeit der Mahlzeiten und trinkt so viel, bis er satt ist. Es kann sein, dass Ihr Sohn anfangs häufiger als gewohnt nach der Flasche verlangt, wenn Sie auf diese Nahrung umstellen. Das heißt nicht, dass er davon nicht satt wird. Es wird sich bald sein eigener Trinkrhythmus herauskristallisieren. Die Pre-Nahrung können Sie bis zum Ende der Flaschenzeit füttern und hat nicht das Risiko der Überfütterung.

22
Kommentare zu "Säuglingsnahrung 1"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: