Themenbereich: Schlafen

"nächtliches Aufwachen"

Anonym

Frage vom 23.02.2004

Hallo mein Sohnemann 18Monate allerdings 6 Wochen zu früh geboren..wacht seit einem 3viertel Jahr immer um 3.30 auf will dann nichts trinken auch nicht mehr in sein Bett und schreit.Dann mach Ihm eine Flasche wo er 150-170ml trinkt dann will er nur noch am Arm einschlafen erst dann kann ich Ihn wieder ins Bett legen wenn er am Arm eingeschlafen ist das zerrt an den Kräften..Oder ist es vielliecht der Schlafsack immer wenn er sich rumdrehn will wacht er auf.Gibts da was andres...

Antwort vom 23.02.2004

Es kann gut sein, dass er sich im Schlafsack verheddert und deswegen aufwacht. Nehmen Sie stattdessen mal eine Decke, vielleicht geht’s dann besser. Versuchen Sie auch, die Flasche einfach mal wegzulassen, ob er so auch wieder einschläft; wirklich Hunger scheint es ja nicht zu sein... Vielleicht reicht es, ihn zu trösten, zu beruhigen, zu schaukeln, damit er weiter schlafen kann.

19
Kommentare zu "nächtliches Aufwachen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: