Themenbereich: Dammschnitt / -riss

"Episiotomie"

Anonym

Frage vom 29.07.2004

In Brasilien machen die Ärzten sehr oft Episiotomie. Wann ist Episiotomie wirklich notwendig? Die Haut und die Muskeln sind nicht resistent gegen des Durchganges des Babys, oder?

Anonym

Antwort vom 30.07.2004

-Hallo, nein, leider ist die Haut da nicht in jedem Falle so nachgiebig wie erforderlich. Es gibt mehrer Gründe einen Dammschnitt zu machen. Es gibt einen "kindlichen" Grund,- dem Baby sind nicht mehr so viele Wehen zuzumuten wie es erforderlich wäre um die Dammhaut schonend zu dehnen. Der Dammschnit würde so die Geburt des Kindes beschleunigen.Dann gibt es manchmal die Situation das die Hebamme/die Ärztin befürchten,éine entstehende Rißverletztung ginge nicht Richtung Schließmuskel sondern in Richtung Klitoris-also ein Dammschnitt um die Klitoris zu schützen und als letzten Grund , es gibt immer wieder Frauen, die einen so straffen Scheideneingang haben, der weder nachgibt noch reißen würde,so dass man dann keine andere Wahl hätte . Wenn es Dem Kind gut geht in der Genurt und die Frau den Dehnungsschmerz gut tolleriert gibt es keinen Grund einen Dammschnitt zu machen und in einem solchen Fall gebären die Frauen auch sehr häufig ganz ohne Geburtsverletzung.Sprechen Sie mit Ihren betreuenden Hebammen/Ärzten und sagen Sie das es Ihnen wichtig ist keinen routinemäßigen Dammschnitt zu bekommen, das senkt Ihr Dammschnittrisiko sicherlich auch schon.Grüße Judith

29
Kommentare zu "Episiotomie"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: