Themenbereich: Stillen allgemein

"Aufbewahrung von Muttermilch"

Anonym

Frage vom 24.08.2004

Wenn ich meine Tochter, 5 Wo., stille, läuft aus der anderen Brust Milch aus. Da das bei einer Stillmahlzeit bis zu 80 ml sein können, habe ich überlegt, diese Milch in einem Behälter aufzufangen und einzufrieren (um sie zu füttern, wenn ich in 4 Wochen wieder arbeiten gehe). Nun habe ich dazu zwei Fragen:
1.) Handelt es sich bei dieser Milch ausschließlich um Vordermilch und wird mein Kind davon satt?
2.) Kann ich diese aufgefangene Milch mehrerer Stillvorgänge zusammen schütten und somit "sammeln"? Oder muss ich die Milch jedes Mal direkt einfrieren?
Vielen Dank im Voraus, Lea

Anonym

Antwort vom 24.08.2004

Hallo, wenn Sie die 2 Seite auffangen, dann hat sich die Milch in dieser Seite mit der Hintermilch(Fett) und der"Zwischenmilch" (Kohlenhydrate) vermischt. Sie können die Milch entweder den Tag über im Kühlschrank(Hinten an der Rückwand) aufbewahren und sammeln, oder Sie frieren die erste Portion ein und leeren später die 2. dazu, dann die 3., bis eine Mahlzeit von ca.150-200ml zusammengekommen ist, d.h. auf die gefrorene Milch, darf eine frische dazugeleert werden.

20
Kommentare zu "Aufbewahrung von Muttermilch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: