Themenbereich: Nachsorge

"Hat Sport negative Auswirkungen aufs Stillen?"

Anonym

Frage vom 29.08.2004

Hallo liebes Team!Meine Tochter ist 7 Monate und ich stille noch sehr häufig und würde auch gerne noch weiter stillen.Ich treibe ein wenig Sport,gehe 2 mal die Woche reiten und mache etwas Gymnastik.Da sich meine Figur nicht sonderlich gebessert hat und ich immer noch 10 kg mehr wiege als vorher würde ich gern etwas Ausdauersport treiben.Kann das das stillen negativ beeinflussen oder gar schädlich für das Baby sein?Meine andere Frage ist wann beginnt den der Zyklus wieder?Wir hätten gern noch ein Baby Da ich schon 40 bin habe ich bedenken das die Zeit davon rennt.Kommt der Zyklus erst wieder wenn man völlig abgestillt hat?Vielen Dank im Voraus.

Anonym

Antwort vom 30.08.2004

Hallo, wenn es Ihnen gut tut Sport zu treiben, dann schadet das Ihrem Kind ganz sicher nicht, denn es profitiert von einer ausgeglichen Mutter. Sie sollten nur darauf achten, beim Sport VIEL zu trinken, damit es keinen Muskelkater gibt, denn der kann, wenn er sehr stark ist, die Milch säuerlich schmecken lassen, und dann verweigern manche Kinder die Milch, bis sich die Säure abgebaut hat. Viel Trinken beim Sport hilft keinen Muskelkater zu bekommen.
Beim Stillen kann auch ohne Zyklus ein Eisprung stattfinden, allerdings ist der Körper vor 6 Monaten kaum in der Lage wieder schwanger zu werden. Dann steigt die Gefahr(für die einen)/Chance(für die anderen) für eine erneute SS schnell an.
Der Zyklus beginnt bei den meisten Stillenden zwischen 6-9 Monaten nach der Geburt( unabhängig davon kann auch schon vorher ein Eisprung stattfinden)

17
Kommentare zu "Hat Sport negative Auswirkungen aufs Stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: