Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind wird nicht satt von empfohlener Menge"

Anonym

Frage vom 27.09.2004

Hallo!
Mein Baby ist 6 1/2 Wochen alt und groß und schwer geboren (56cm, 4450 gr). Vor einer Woche wog sie 5750 gr bei 58 cm. Sie hat anfangs eine pre-Milch (Humana) bekommen, von der sie aber schnell nicht mehr satt wurde. Seit 3 Wochen bekommt sie Humana Dauermilch 1, davon trinkt sie bei durchschnittlich 5 Mahlzeiten insgesamt ca. 1000 gr pro Tag. Mittlerweile hat sie einige Mahlzeiten von 300 gr pro Flasche, die sie aber auch vehement verlangt. Ich mache mir nun Sorgen, dass sie auch von der Dauermilch nicht mehr richtig satt wird und ich sie mit solch großen Mengen pro Flasche "überfüttern" könnte!!! Was mache ich, wenn sie weiterhin so große Mengen verlangt (die Trinkangaben auf den Packungen überschreite ich ja bereits 3fach)? Ist es ratsam auf eine andere Nahrung umzusteigen, gibt es sättigendere Milchnahrungen, die ich einem so jungen Säugling geben kann? Ihr Appetit ist wirklich enorm und ich habe Angst, mein Kind "dick" zu füttern.
Außerdem habe ich gelesen, dass der Humana-Nahrung ein zusätzlicher Zucker zugesetzt wurde, der nicht notwendig ist und das Kind an den süßen Geschmack gewöhnt. Welche Nahrung empfehlen Sie ?
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort!!!

Antwort vom 27.09.2004

Sie sollten sich diesbezüglich mit Ihrem Kinderarzt in Verbindung setzen. Wie Sie selbst sagen, soll die Milchnahrung außer der Pre-Nahrung immer sehr genau nach Vorschrift dosiert werden, daher ist es auf die Dauer sicher nicht empfehlenswert, wenn Sie tgl "zu viel" füttern. Wenn Ihre Kleine derart hungrig ist, sollte der Kinderarzt mal draufschauen, ob alles ok ist.

18
Kommentare zu "Kind wird nicht satt von empfohlener Menge"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: