Themenbereich: Schlafen

"nächtliches Aufwachen durch Hunger?"

Anonym

Frage vom 29.09.2004

liebes hebammenteam,
mein sohn,8 monate wird (wieder)seit mehreren wochen zwischen 2 und 4 uhr wach....bin nun relativ ratlos,weil ich mir nicht sicher bin,ob es hunger ist.es ist nicht so,dass er schreien würde.er "erzählt"und spielt eine zeitlang,dann wird er mit der zeit "nörgeliger".wenn ich ihn stille,schläft er danach,nach kurzem gemecker wieder ein,wird dann meist gegen 6-7 uhr wach.manchmal schläft er auch danach noch 1-2 stunden.
er wird dann nochmal gestillt und bekommt am morgen meist nur einen zwieback,reiswaffel oder brötchen(gegen 8/8.30),gegen 12 gibt es mittagessen und gegen 15 uhr einen vollkorn-obst brei.das abendessen gebe ich ihm gegen 18.30-wobei er davon nicht besonders viel isst(folgemilch1 mit verschiedenen schmelzflocken und wenig obst),daher stille ich ihn dann gleich nach dem essen nochmal.meist schläft er dann schon an der brust ein,aber nicht immer.habe auch schon versucht das abendessen hinauszuzögern,aber er ist um 18.30/19 uhr so müde,dass er wahrscheinlich dadurch probleme hat den brei zu essen....früher habe ich aber das gefühl,hat er nicht richtig hunger(wenn ich den brei vor 18.30 gebe.....
er schläft auch tagsüber nicht so gut....(leider).
leider ist es immer unterschiedlich wann er müde wird.ich versuche die "signale zu erkennen,aber oft weint er sehr lange und ich hole ihn wieder aus dem bett.....
da er keine feste zeit hat wann er aufsteht und wir in der letzten zeit oft arzttermine o.ä.hatten,die es nicht zuliessen,dass er regelmässig zu bestimmten zeiten hingelegt wird,haben wir eigentlich keinen richtigen rythmus.
das einzige was immer gleich ist,ist die abendzeit!auch wenn ich ihn am nachmittag nochmal zum schlafen bringe(spazierengehe o.ä.)er wird immer gegen 18.30 spätestens nörgelig und müde.
ich würde ihm gerne einen festern rythmus bieten,weiss aber nicht so recht wie ich es anfangen soll.auch wie ich auf das nächtliche aufwachen eingehen soll,weiss ich nicht.habe das ganze nun schon rausgezögert,so dass er nicht gleich nach dem aufwachen in der nacht gestillt wird,aber er brabbelt dann 1-1,5 stunden vor sich her...
zum thema wch ins bett legen kann ich nur sagen-auch hier weiss ich,dass er alleine einschlafen kann!er schläft ja nicht immer an der brust ein......

sie haben mir schon oft sehr gute ratschläge gegeben,vielleicht fällt ihnen auch diesmal was ein.wäre ihnen sehr dankbar!

Antwort vom 29.09.2004

Hallo,
wenn Ihr Sohn das letzte Mal um 18:30 gegessen hat, ist es nichts ungeöhnliches, wenn er nach acht bis zehn Stunden wieder Hunger hat, zumal wenn er abends nicht gut ißt. Alle Versuche ihm diese Mahlzeit abzugeöhnen sind wahrscheinlich stressiger, als wenn Sie ihn nachts einmal stillen. Die Nachtmahlzeit erübrigt sich wahrscheinlich wenn er später zu abend ißt, aber da ist es auch am einfachsten, wenn Sie einfach abwarten bis er länger wach bleibt. Auch wenn es nicht immer möglich ist feste Zeiten einzuhalten, sollten Sie tagsüber zumindest einen Mittagsschlaf fest einplanen und sich in der Zeit nichts anderes vornehmen. Auch wenn ein kompletter Rhytmus schwierig einzuhalten ist, sollten doch bestimmte Fixpunkte im Tagesablauf gesetzt werden, in denen auch Sie zur Ruhe kommen können. Es gibt eine ganze Pallette von kursierenden Ratschlägen wie das Schlafverhalten des Kindes beeinflusst werden kann. In der Folge sind dann alle unzufrieden und verunsichert, wenn sich die Vorstellungen nicht so umsetzen lassen. Ich finds für beide Seiten weit zufrieden stellender und effektiver, sich im wesentlichen auf die Bedürfnisse des Kindes einzustellen und "nach Gefühl" Grenzen zu setzen. In der Zeit wo Sie nachts überlegen ob Sie stillen oder nicht und versuchen die Mahlzeit rauszuzögern, könnten Sie prima schlafen, wenn Sie ohne diese Versuche stillen und weiterschlafen würden. Veränderungen stellen sich von alleine mit zunehmendem Alter Ihres Sohnes ein und es besteht eigentlich kein wirklich nachvollziehbarer Grund denen vorzugreifen.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "nächtliches Aufwachen durch Hunger?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: