Themenbereich: Stillen allgemein

"Schnuller und Stillen"

Anonym

Frage vom 14.10.2004

Meine Tochter wird gestillt. Sie ist jetzt 5 Wochen alt. Einen Stillrhythmus haben wir noch nicht richtig gefunden. Es gibt Tage, da möchte sie am liebsten nur an die Brust. Wenn sie weint läßt sie sich häufig nur durch einen Schnuller beruhigen. Kann sie durch den Schnuller ihr Hungergefühl übergehen? (sie nimmt allerdings pro Woche ca. 250-300 g zu!)
Soll ich ihr den Schnuller lieber nicht tagsüber, sondern nur zum Einschlafen abends geben? Sobald sie ihn verliert weint sie aber auch schon wieder.
Ab wann stellt sich denn ca. ein einigermaßen fester Stillrhythmus ein? Oft trinkt sie in letzter Zeit auch nur an einer Brust, schläft dann ein und wird dann ziemlich schnell wieder wach und weint wieder. Wenn ich allerdings versuche, sie auch noch an die andere Brust anzulegen, gelingt das meist nicht, weil sie dann so müde ist.

Ich weiß, das sind gleich mehrere Fragen auf einmal. Ich wäre aber sehr froh, wenn Sie mir hier einen Rat geben könnten.

Anonym

Antwort vom 14.10.2004

Hallo, bei so einem guten "Gedeihen " übergeht Ihre Tochter sicher nicht ihr Hungergefühl. Um von einem Rhythmus sprechen zu können , braucht es noch viele Wochen. Bei Ihrer Tochter geschehen noch alle Tage "Neue" Sachen, Wachstumsschübe, viele Eindrücke, die sie verarbeiten muß. Mal ist es kalt: Dann muß man viel essen. Mal ist es warm: Dann muß man auch viel essen...... Manchmal hilft einfach nur Mamas Nähe um wieder ganz viel Ruhe und Sicherheit zu erlangen.
Eine gewisse Sensibilität dem Schnuller gegenüber ist angebracht, aber im Alter Ihrer Tochter noch viel zu früh. Sicher sollen nicht alle Bedürfnisse eines Kindes gleich mit dem Schnuller gestoppt werden. Die Kinder dürfen Ihre Ängste, Sorgen oder übleren Launen äußern, ohne Gleich etwas in den Mund geschoben zu bekommen. Die Eltern sollen sicher auch die "meckerigen Zeiten" aushalten. Gut ist es in einigen Monaten den Schnuller nur noch zu bestimmten Anlässen zu geben und ihn dann irgendwann von der "Schnullerfee" abholen zu lassen. So früh nach der Geburt sind solche Philosophien bei einem so begeisterten Stillkind aber verfrüht. Der Schnuller deckt das normale, hohe Saugbedürfnis der Kleinen, gibt ihnen neben der Begleitung durch die Eltern die Möglichkeit zur Entspannung.
Das Ihr Tochter immer mal nur eine Seite trinkt ist ganz normal. Sie brauchen da nichts verändern. Weiter eine schöne Stillzeit. Gruß, Ina

15
Kommentare zu "Schnuller und Stillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: