Themenbereich: Stillen allgemein

"Milchfluss soll bei entzündeter Brustwarzen angeregt werden"

Anonym

Frage vom 17.11.2004

Nach einer Brustentzündung vor 4 Tagen hatte ich nun auch noch eine Magen-Darm-Infektion und lag wieder mit Fieber im Bett. Nach der Brustentzündung habe ich auf einer Brust nur noch tröpfchenweise Milch. Ich möchte aber auf keinen Fall zufüttern müssen, sondern trotz ausgestandener Brustentzündung voll stillen. Was kann ich tun, um den Milchfluss wieder anzuregen? Ich lege mein Kind jetzt statt vierstündig dreistündig an und trinke zusätzlich Stilltee von Weleda.

Antwort vom 18.11.2004

Es ist auf alle Fälle gut, viel anzulegen und sich viel Zeit zur Ruhe zu gönnen. nehmen Sie aber unbedingt nochmal Kontakt mit Ihrer Hebamme (oder der Stillbeauftragten Hebamme Ihres Wohnortes; Adresse in Hebammenlisten) auf, die soll Sie vor Ort beraten und begleiten. Die Kosten dafür übernimmt Ihre Krankenkasse; Sie können bei Stillproblemen immer Hebammenhilfe in Anspruch nehmen, egal wie alt Ihr Kind ist. Gute Besserung!!!

13
Kommentare zu "Milchfluss soll bei entzündeter Brustwarzen angeregt werden"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: