Themenbereich: Stillen allgemein

"Brust hart, es kommt aber keine Milch"


Anonym

Frage vom 25.11.2004

mein kind wurde am 19.11.2004 geboren ich stille aber aus der rechten brust kommt nichts sie ist aber richtig hart als ob sie voll ist . die krankenschwesteren im kkh meinten das wird noch aber ich glaube da nicht dran. ich hoffe mir kann jemand helfen.

Antwort vom 25.11.2004

Hallo,
so kurz nach der Geburt ist es normal, dass die Brust sich auch nach dem Stillen noch hart anfühlen kann. Lassen Sie beim Anlegen auf der anderen Seite, den BH offen. Oft sieht man dann die Milch aus der anderen Seite tropfen. Sie können vor dem Anlegen einen warmen Wickel auf die Brust legen, und die Brust etwas massieren. Manchmal ist es für das Kind aber auch einfach nur schwierig eine pralle Brust so zu packen, dass es die Milch gut raussaugen kann. Dann ist es hilfreich die Brust vorne vor der Anlegen zu entleeren. Auch eine Quarkpackung kann helfen. Sie sollten sich unbedingt von einer Hebamme zu Hause im Wochenbett betreuen lassen, damit die Ihnen zeigen kann, wie Sie vorgehen können. Vieles läßt sich nicht ausreichend verständlich erklären. Meistens lassen sich solche Anfangsschwierigkeiten gut beheben und es besteht noch kein Grund die Hoffnung auf funktionierendes Stillen aufzugeben. Alles Gute, Monika

25
Kommentare zu "Brust hart, es kommt aber keine Milch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: