Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Abgewöhnung der nächtlichen Flasche mit 15 Monaten?"

Anonym

Frage vom 14.12.2004

Mein Sohn ist 15 Monate alt und gekommt morgens immer noch seine Flasche.Er wacht allerdings schon zwischen 4 und 5 Uhr auf und schreit dann so lange bis seine Flasche fertig ist. Frage wie könnte man ihm die Flsche abgewöhnen und ist dies schon nötig. Manchmal schläft er danch noch 1 bis 2 Stunden weiter.

Anonym

Antwort vom 14.12.2004

Hallo bei Flaschenkindern ist die einfachste Methode, die Milch tägl. mehr zu verdünnen(immer etwas weniger Pulver beimischen), so, dass nach 1-2 Wochen nur noch Wasser und kein Pulver mehr in der Flasche ist. Oft brauchen die Kinder dann keine Flasche mehr. Wenn man es langsam macht, gibt es weniger Protest.
Ob es nötig ist ihm die Flasche abzugewöhnen liegt an Ihnen, denn so kommen Sie noch zu 2 Std. Schlaf. Es schadet ihm nicht, wenn er sie nocht trinkt- bis auf die Zähne, die aber auch bei Wasser in Mitleidenschaft gezogen werden. Allerdings muß man immer zwischen den Zähnen und dem Seelenleben abwägen, denn wenn die Flasche ein starkes Bedürfnis für ihn ist, dann schadet das Abgewöhnen sicher mehr, als noch abzuwarten bis es 2 Jahre ist.

18
Kommentare zu "Abgewöhnung der nächtlichen Flasche mit 15 Monaten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: