Themenbereich: Schlafen

"muss das Kind mit 6 Monaten durchschlafen?"

Anonym

Frage vom 14.12.2004

Unser Sohn ist jetzt 6 1/2 Monate alt und wirklich ein Wonneproppen. Die ersten sieben Wochen hat er sehr viel geschrien und geweint.Nachdem wir ihn beim Osteopathen (Holland/Zusatzausbildung für Babys und Kleinkinder) vorgestellt haben, ist diese Zeit auch vorbei und er hatte das erste Mal einen wunderbaren Schlafrhythmus! Einmal eine lange Phase von 6-7 Stunden und dann kürzere Abstände. Seit zwei Monaten ungefähr hat er diesen gänzlich verloren und kommt nachts genauso häufig wie tagsüber, d.h. wenn es gut geht alle 3,5 -4 Stunden. An manchen Tagen auch häufiger. Ich haben dann gedacht, dass er vielleicht nicht mehr satt wird und seit einer Woche ersetze ich langsam eine Mahlzeit und den Rest stille ich noch. (Möchte auch noch nicht ganz abstillen!!) Gebessert hat sich nicht wirklich was! Ich versuche ihn nachts auch erst so zu beruhigen (streicheln...) mache aber weder das Licht an, noch rede ich viel mit ihm! Seit der Kleine da ist, habe ich nie länger als vier Stunden am Stück geschlafen. Tagsüber schläft er aber auch nur insgesamt 2 h (auf den Tag verteilt). Ich denke, wenn er ein bischen lünger am Stück schlafen künnte, würe das für ihn doch auch nur fürderlich, oder? Dann liest man auch noch sehr viel und wenn dann gesagt wird, dass die Babies ab dem 5./6. Monat nachts nichts mehr zu essen kriegen sollen, macht mich das noch unsicherer. Haben Sie vielleicht noch einen Tip für mich? Ich würe ungern auf die Methode "Lass-es-mal-schreien-Methode" zurückgreifen! Er hat lange genug geschrien! Danke im voraus! Kathleen

Anonym

Antwort vom 15.12.2004

Hallo, leider ist die Theorie, dass Kinder im Alter von 5-6 Monaten nachts kein Essen brauchen, nur auf dem Papier geduldig und ich kann Sie beruhigen, dass meine Kinder im 1. Lj immer mind 1-2 mal getrunken haben. Erst dann haben sie angefangen ohne Brustmahlzeit zu schlafen- von Durchschlafen konnte aber dann auch noch nicht die Rede sein. Das kommt meist erst mit 3-4 Jahren, dass sie ganz ohne Aufwachen schlafen.
Leider ist auch die Idee, die Kinder abends mit einem Brei zu füttern- damit der Bauch voll ist, nicht mit durchschlagendem Erfolg gekrönt, denn meistens ist es nicht der Hunger der sie weckt, sondern der Wunsch nach Geborgenheit, Liebe, Trost(bei Zahnschmerzen)und vieles mehr. Stillen ist für Kinder in diesem Alter viel mehr als den Hunger stillen.

21
Kommentare zu "muss das Kind mit 6 Monaten durchschlafen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: