Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Gebärmutterhalsverkürzung in der 20.SSW"

Anonym

Frage vom 16.12.2004

Mein FA hat ein Verkürzung von 4mm des Gebärmutterhalses festgestellt. Weiter hat er eigentlich nichts dazu gesagt. Was bedeutet das? Und was kann ich tun, damit es nicht noch mehr wird? Habe gelesen, dass diese Verkürzung das Frühgeburtsrisiko erhöht.

Es ist mein 2. Kind und ich bin ziemlich verunsichert, wie ich mich jetzt verhalten soll.

Besten Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 16.12.2004

Sicher ist es nicht dramatisch; wenn Anlass zur Sorge bestünde, hätte Ihr FA Sie entsprechend informiert. Wie er so genau 4 mm ermitteln kann, ist mir zwar nicht klar, da der Gebärmutterhals aber insgesamt 2-4 cm lang ist, sind diese 4 mm nicht so schlimm.;Bei Frauen, die schon mal ein Kind geboren haben kommt das eher mal vor, dass der Gebärmutterhals sich verkürzt. Fragen Sie ihn beim nächsten Termin nochmal, gehen Sie aber ruhig davon aus, dass im Moment alles in Ordnung ist.

19
Kommentare zu "Gebärmutterhalsverkürzung in der 20.SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: