Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sorgen wegen Kindsgröße in der Früschwangerschaft berechtigt?"

Anonym

Frage vom 02.03.2005

Hallo,
ich habe mal eine wahrscheinlich dumme Frage aber ich würde gerne folgendes Wissen. Ich bin in der 7.
SSW und war gestern das erste mal bei meiner FÄ.
Diese machte ein Ulltraschall und zeigte mir mein Baby. Gemessen Größe auf den US 8 mm. Meine FÄ meinte klinisch wäre ich ja in der 5. Woche und die größe wäre völlig in Ordnung. In 2 wochen könnten wir dann den Herzschlag sehen.
Jetzt lese ich hier aber häufig, daß die Ärzte dereits in der 7. Woche Herztöne festgestellt haben und das Baby bereits 14 mm groß ist. Muß ich mir jetzt Sorgen machen oder sprechen in den Foren immer aller über die klinische SSW?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Sandra

Anonym

Antwort vom 02.03.2005

Hallo, es kann immer mal Schwankungen in der Bewertung des Ultraschalls geben. Gründe dafür sind ein vielleicht mal längerer Zyklus, dass das befruchtete Ei mal etwas länger gebraucht hat, um sich in die Gebärmutter "ein zu kuscheln", oder das die Eihöhle per Ultraschall nicht optimal darzustellen war. Auch wenn das "tatsächliche Schwangerschaftsalter" mit dem "rechnerischen Schwangerschaftsalter" im Moment nicht so ganz übereinstimmt, sagt die Ärztin doch, das die Schwangerschaft gut aussieht. Probieren Sie ruhig zu bleiben, den Schwangerschaftsbeginn zu genießen und „guter Hoffnung“ zu sein. Herzliche Grüße, Ina

15
Kommentare zu "Sorgen wegen Kindsgröße in der Früschwangerschaft berechtigt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: