Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"wie kann ich weitere Frühgeburt vermeiden?"

Anonym

Frage vom 29.04.2005

Mein Sohn wurde in der 34SSW geboren.Aufgrund einer verkürzung der Zervix und vorzeitigen Wehen wurde ich in der 28. SWW ins Krankenhaus eingeliefert ( habe vorher schon zu Hause nur gelegen),Nach dem Abschalten der Tokolyse in der 34.SSW wurde mein Sohn geboren.Meine Frauenärztin sprach von einer Bindegewebsschwäche.sie empfahl mir bis zu einer erneuten Schwangerschaft die Übungen aus der Rückbildung weiter zu machen. Da wir über ein weiteres Kind nachdenken, würde ich gern wissen, ob ich vorbeugend noch etwas tun kann.(Fraunenmanteltee?Granufink zur Stärkung des Beckenbodens?)Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 30.04.2005

-Hallo,nein dagegen können Sie leider nichts machen. Eine Bindegewebschwäche ist anlagebedingt. Gut finde ich die Übungen aus der Rückbildung weiter zu machen. Damit stärken Sie Ihren Beckenboden,der auch ein wichtiger Teil des Halteapparates ist , nur auf die Beschaffenheit der Zervix können Sie auch so keinen Einfluß nehmen.Es ist übrigens nicht sicher, ob sich das beim zweiten Kind zwingend wiederholt. Gruß Judith

20
Kommentare zu "wie kann ich weitere Frühgeburt vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: