Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Bauchschmerzen nach Flaschennahrung?"

Anonym

Frage vom 19.05.2005

Hallo liebe Hebammen!
Meine kleine Tochter ist nun 4 1/2 Monate alt und sie wird nun langsam abgestillt.Ich habe schon 2Mahlzeiten ersetzt.Eine Mahlzeit 2Wochen lang und dann die nächste...Doch leider trinkt sie nur 60-100ml aus der Flasche,danach will sie nicht mehr und ist sehr unzufrieden,oft schreit sie dann auch,ist aber nicht mehr zum Weitertrinken zu bewegen.Sie hat dann meist nach 1-2h wieder Hunger.Manchmal habe ich die Vermutung dass sie Bauchschmerzen von der Milch bekommt,bin mir aber nicht sicher(Pre Milch)Was kann ich tun damit sie mehr trinkt?Ich stille aus beruflichen Gründen und eigenem Willen ab.

Anonym

Antwort vom 19.05.2005

Hallo, viele Kinder die Muttermilch gewöhnt sind wollen keine Kunstnahrung. Die schmeckt auch deutlich schlechter und nicht jedes Kind macht den Wechsel einfach mit. Manchmal muss man seine beruflichen Ideen deswegen auch nochmal nach hinten korrigieren.Sie können versuchsweise mal die Marke wechseln. Es gibt einzelne Marken, die von vielen Kindern nicht gemocht werden. Wenn Sie sich nicht darauf einlässt können Sie gar nicht viel machen. Schreit Sie denn auch, wenn Sie von anderen Personen gefüttert wird, oder nur bei Ihnen? Wenn es Bauchschmerzen wären, würde Sie nach dem Füttern weinen und nicht so unmittelbar, das denke ich eher nicht. Ich denke, dass Ihre Tochter Sie noch nicht durch eine Flasche mit Pre ersetzen mag. Gruß Judith

24
Kommentare zu "Bauchschmerzen nach Flaschennahrung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: