Themenbereich: Geburt allgemein

"Schleimpfropf oder Infektion?"

Anonym

Frage vom 03.06.2005

Hallo,

ich bin in nun 38+6 und habe schon recht häufig wehen. auch bestötigt durch ctg und hebamme. gestern tagsüber und abends waren diese recht häufig und deutlich spürbar. da ich aber einschlafen konnt und von 3-6 uhr durchgeschlafen habe, war es wohl nur eine probe.
gestern abend hatte ich auf dem toilettenpapier so zwei gelbliche geleeartige schleimklümpchen. heute immer mal wieder kleine klümpchen oder fäden.
kann das schon der schleimpropf sein oder eher etwas anderes??? kann es auch eine infektion auf einmal sein und wäre die gefährlich?

viele grüße
verena

Anonym

Antwort vom 03.06.2005

Hallo, nach einer Infektion hört sich das nicht an. Durch die Wehentätigkeit lockert sich der Gebärmutterhals langsam auf und beginnt sich vielleicht ein wenig zu öffnen. Dadurch kommen die leicht gewebeartigen Fädchen und Klümpchen. Schön, das Ihr Körper alles so pünktlich für die Geburt vorbereitet. Sollten Sie übel riechenden Ausfluß oder andere Beschwerden haben oder sich wegen einer Infektion Sorgen machen, wenden Sie sich bitte persönlich an Ihre Hebamme/Ärztin. Alles Gute, Ina

23
Kommentare zu "Schleimpfropf oder Infektion?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: