Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"welche Schäden entstehen durch Alkohol und Nikotin?"

Anonym

Frage vom 10.06.2005

Hallo liebe Hebamme,
ich befinde mich in der 16. SSW und habe erst vor zwei Wochen von der SS erfahren. In der Zeit davor habe ich geraucht (ca 15 am Tag) und gelegentlich Alkohol getrunken (hauptsächlich Radler und Sekt). Leider beantwortet mir niemand die Fragen, welche Schäden Alkohol und Nikotin auf die SS bzw. auf das Kind haben kann.

Anonym

Antwort vom 11.06.2005

Hallo, Alkohol im Übermaß- also täglicher/regelmäßiger Alkohol-miß-brauch, mehr als nur ein/zwei Gläser- kann beim Kind zu körperlichen, wie vorallem auch geistigen Anormalitäten führen. Das tritt bei Alkoholikerinnen auf. Ein gigantischer (einmaliger) Vollrausch in der Frühschwangerschaft führt eher zu einer Fehlgeburt. Nikotin –auch hier ist die Menge und Regelmäßigkeit ausschlaggebend- führt vermehrt zu Fehlgeburten, zu kleinen/unterversorgten Kindern, aber vor allem auch danach zu unruhigen „hippeligen“ Kindern. Generell gilt: Lieber kein Alkoholgenuß und nutzen Sie die Schwangerschaft als Chance, das Laster Rauchen aufzuhören. In langsamen Schritten ist besser als es gar nicht anzugehen…Und ist das Kind geboren, darf nicht in den Räumen, wo sich das Kind aufhält/schläft, geraucht werden.
Aber vielleicht haben Sie schon längst aufgehört. Alles Gute, Barbara

28
Kommentare zu "welche Schäden entstehen durch Alkohol und Nikotin?"
Anonym
Kommentar vom 19.01.2011 14:14
Frage nicht beantwortet
Die Frage wurde leider überhaupt nicht richtig beantwortet....

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: