Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Umstellen auf Brei"

Anonym

Frage vom 15.06.2005

Mein Sohn ist knapp 6 Monate.Bis jetzt hat er nur 2er Milch bekommen.Nun habe ich das Gefühl, das er nicht mehr satt wird. Soll ich ihm jetzt reinen Griessbrei geben oder können da auch schon früchte drin sein? Soll ich ihm nur abends einen Brei geben, oder kann ich ihm mittags und abends Brei geben? Bei der umstellung von 1er auf 2er Milch gab es keine Probleme, auch nicht, als wir die Milchsorte gewechselt haben. Und wie schnell soll ich auf brei umstellen, da er doch schon 6 Monate ist und recht aktiv?
Danke.
Carmen Lange

Anonym

Antwort vom 15.06.2005

Hallo, wie schnell die Kinder sich umstellen und ganz auf die Flasche nach dem Brei verzicheten ist sehr unterschiedlich, die einen brauchen 1 Tag andere brauchen nach 4 Wochen noch die Milchflasche hinterher.
Sie können ohne Bedenken roh geriebenen Apfel oder Birne in den Grießbrei rühren. Beginnen Sie mit dem Mittagbrei, wenn das Kind doch etwas nicht vertragen sollte, sehen Sie die Reaktion/Ausschlag bis zum Abend und können entsprechend reagieren. Nach 2 Wochen können Sie dann versuchen die nächste Mahlzeit zu ersetzen, wobei es von den Kindern abhängig ist, wie schnell das weitere Ersetzen vonstatten gehen soll- denn es gibt auch Kinder, die akzeptieren erst nach 4 Wochen eine weitere Mahlzeit.

25
Kommentare zu "Umstellen auf Brei"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: