Themenbereich: Babyernährung allgemein

"zu wenig Flüssigkeit?"

Anonym

Frage vom 31.08.2005

Hallo,
ich hab heut das erste mal allein einen Brei für unsere Tochter gekocht (Karotte,Kartoffel). Ich fand das er ein wenig bitter nach geschmeckt hat. Was kann das sein?
Außerdem trinkt unsere Tochter keinen Tee oder Wasser zum Brei. Fehlt ihr da nicht Flüssigkeit. Sie ist jetzt 6 Monate, trinkt Früh, nachmittag und abends zusammen ca.640 ml.
Vielen Dank im Voraus, Oliane

Anonym

Antwort vom 31.08.2005

Hallo, manchmal sind Möhren ein bißchen bitter, am zartesten/feinsten sind die kleinen dünnen Möhren, die man auch gut roh im Salat essen kann . Das ist das einzige, was ich mir vorstellen könnte, dass den Brei bitter machte.
Manche Kinder trinken lieber aus einem Glas oder mit Strohhalm, als aus einer Flasche, evtl. auch eine dünne Apfelschorle anbieten.
Sie können auch versuchen die Flüssigkeit mit einem Teelöffel zu füttern.
Ansonsten kann auch das Gemüse dünnflüssiger gemacht werden.
Solange Ihre Tochter 3-4 fest nasse Windeln in 24h hat, bekommt sie ausreiched Flüssigkeit.

26
Kommentare zu "zu wenig Flüssigkeit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: