Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Meine Tochter nimmt nur Muttermilch"

Anonym

Frage vom 03.10.2005

Hallo,
meine Tochter ist 6 Monate alt, seit ca 1 1/2 Monat füttere ich Mittag und Abend Babynahrung. Ich würde gern abstillen wollen, da ich ab Now. 05 arbeiten gehe. Aber sie nimmt keine andere Miclchnahrung ausser Muttermilch. Habe schon verschiedene Sorten ausprobiert auch Sauger und mit Tasse. Nichts zu machen. Können Sie mir helfen??? Bianka

Anonym

Antwort vom 03.10.2005

Hallo, leider gibt es keine Möglichkeit ein Kind an die Flasche zu bringen , wenn es nicht will.
Sie können langsam die nächste Mahlzeit ersetzen, am besten diese, zu deren Zeit Sie beim Arbeiten sind. Wenn Sie am Morgen noch stillen würden, bevor Sie zum Arbeiten gehen, die Vormittagsmahlzeit mit Obst ersetzt wird, dann mittgas Gemüse und am Nachmittag ein Obstbrei gefüttert wird, können Sie die Abendmahlzeit ohne Probleme wieder stillen. Für Sie hätte es den Vorteil nun nicht mit Streß die Flasche einführen zu müssen, sondern Sie können die letzten Wochen ganz entspannt mit Ihrem Kind genießen und für das Kind, wäre die Umstellung , die Mutter geht arbeiten, Betreuung durch eine andere Person und auch noch Flaschenmilch nicht so groß und sie könnten die Zweisamkeit und Geborgenheit beim Stillen am Morgen und am Abend noch genießen.
Lassen Sie es sich einfach mal durch den Kpof gehen, ob dies im Monemt nicht die einfachste Lösung wäre und nach und nach können dann auch die anderen Mahlzeiten ersetzt werden.
Falls das überhaupt nicht in Frage kommt, müssen Sie versuchen, dem Kind die Milch z.B. über einen Becher zu füttern, mit einem Teelöffel oder es versuchsweise aus einem Strohhalm trinken zu lassen. Die Flasche können Sie immer wieder probieren, mal im Halbschalf mit wenig Hunger, mal auf dem Pezziball hüpfend, mal zuerst die Brust geben und dann Warze herausnehmen und die Flasche geben...

23
Kommentare zu "Meine Tochter nimmt nur Muttermilch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: