Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Test verfälscht durch zu viel trinken?"

Anonym

Frage vom 20.10.2005

Am 19.09. hatte ich die letzte P. Am 02. und 04.10. hatte ich den letzten GV. Meine P. hatte in den letzten Monaten 25 - 28 Tage Rhytmus. Nun blieb sie aus. 2 ST blieben negativ. Fühle mich aber wie bei meinen beiden anderen SS. Kann der Test durch zu viel trinken (4 - 6 L) oder zu wenig Hormonproduktion verfälscht sein? Bin 37 Jahr, oder können Krankheiten dahinter stecken. Ist mir wichtig, da ich auf der Arbeit Lösungsmitteln ausgesetzt bin. Sonst würde ich einfach abwarten.
Danke

Anonym

Antwort vom 20.10.2005

Hallo, Sie sollten schwanger wirklich nicht mehr Lösungsmittel einatmen müssen, steht sogar als Beschäftigungsverbot im Mutterschutzgesetz („Werdende Mütter dürfen nicht mit… Arbeiten beschäftigt werden, bei denen sie schädlichen Einwirkungen von gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Strahlen von Staub, Gasen oder Dämpfen,…, ausgesetzt sind.“) Warum der Test noch nicht positiv ausfällt, obwohl Sie sich so vertraut schwanger fühlen, liegt vielleicht daran, dass er doch noch zu früh war. Machen Sie ihn doch noch mal in 1 Woche mit Morgenurin, bevor Sie was getrunken haben, dann benützen Sie den konzentriertesten Urin. Es kann auch noch sein, dass sich der Zyklus doch mal wegen Stress, Reise, Krankheit oder unerklärbar verlängert hat und Ihre Periode doch noch einsetzt. Alles Gute! Barbara

25
Kommentare zu "Test verfälscht durch zu viel trinken?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: