Themenbereich: Babyernährung allgemein

"wie kann ich die Fütterzeit verkürzen?"

Anonym

Frage vom 08.01.2006

Hallo, meine kleine Tochter, 3 Wochen alt, trinkt tagsüber ganz fein. Sie bekommt die Flasche 5 x täglich, davon eine gegen 22.00 Uhr und eine gegen 5.00 früh. In den Morgenstunden brauche ich zum füttern jeweils 2 Stunden - incl. Windeln wechseln zwischendrin - . Sie nuckelt dann einfach an der Flasche, trinkt aber nicht richtig bzw. schläft immer wieder ein. Wenn ich sie aber wieder schlafen legen will oder ganz aufhöre, fängt sie nach ein paar Minuten an zu suchen und merkt, daß sie noch nicht satt ist. Wie kann ich die Zeit verkürzen? Tagsüber brauchen wir ca. 1 Stunde für alles.

Anonym

Antwort vom 09.01.2006

Hallo, das Einzige, was mir einfällt, wäre sie vor dem Füttern zu wickeln, damit sie hinterher richtig wach ist und sie nach dem Füttern nicht mehr geweckt werden muß.
Sie können versuchen die Milch ein bißchen dünnflüssiger zu machen, damit die Milch besser fließt- allerdings sollte sie nicht zu dünn sein, dass sie sich nicht permanent verschluckt.

24
Kommentare zu "wie kann ich die Fütterzeit verkürzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: