Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"schaden zu viele Ultraschall?"

Anonym

Frage vom 15.01.2006

Hallo, bin in der 9. SSW, war letzte Woche im Urlaub und hatte nach einem langen Spaziergang Schmierblutungen. Ich bin sofort zum Arzt gegangen, der dann per Ultraschall festgestellt hat, dass alles in Ordnung ist. Nun habe ich gehört, dass zu viele Ultraschalluntersuchungen dem Embryo schaden und ich mache mir irre Vorwürfe! Ich hatte zur Feststellung der Zwillingsschwangerschaft davor schon 2 Ultraschalluntersuchungen!! Ich hoffe, Sie können mir meine Sorge nehmen? Viele Grüsse

Anonym

Antwort vom 15.01.2006

Hallo, die Unschädlichkeit des Ultraschalls ist nicht bewiesen und darum wird von Hebammenseite und Kritikern empfohlen, weitestgehend darauf zu verzichten. Er ist auch noch relativ jung, dass wir auf noch keine Langzeitstudien zurückgreifen können. Zur Diagnostik kann er sehr hilfreich sein, aber auch dann sollte nicht mehr und länger als erforderlich geschallt werden. Wie es wohl für die Kinder ist, wenn Sie so beobachtet und angeschaut werden, ihre Privatsphäre gestört wird? Der Bauch ist schließlich nicht durchsichtig konzipert von der Natur... Die Ultraschalle die gewesen sind, sind vorbei und lassen sich nicht mehr zurückdrehen- machen Sie sich deswegen keine Vorwürfe!
Schauen Sie lieber in Zukunft, wie Sie die Anzahl weiterer Schalle auf ein Minimum beschränken können. Hilfreich dazu ist eine sehr erfahrene/r Hebamme/Arzt, der/die mit den Händen auch Zwillinge gut tasten kann. Wenn im Mutterpaß schon ein erster US notiert ist, braucht es eigentlich bis zur 20.SSW keinen mehr. In der 15.SSW können auch mit einem Hörrohr/einem Dopton von der Hebamme die Herztöne gehört werden. Zur Unterstützung und Information über alles Notwendige und Unsinnige wird Ihnen eine solche Fachperson sehr weiterhelfen. Machen Sie sich also auf die Suche, hören Sie sich unter den Hebammen um, die wissen auch einen alternativen/erfahrenen Arzt. Alles Gute!Barbara

20
Kommentare zu "schaden zu viele Ultraschall?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: