Themenbereich: Alternative Heilmethoden

"schadet Erkältungstee?"

Anonym

Frage vom 23.03.2006

Liebes Hebammenteam,
ich bin in der 12 SSW und hatte vor ca. 4 Wochen eine starke Erkältung. Habe daher mehrere Liter Bad Heilbrunner Erkältungstee getrunken, da ich dachte, daß er rein pflanzlich ist. Habe jetzt wieder eine Erkältung und mir eine neue Packung geholt. Im Beipackzettel steht, daß man sie auf keinen Fall in der Schwangerschaft und Stillzeit trinken soll. Muß ich mir jetzt Sorgen machen?
Vielen Dank für eine Antwort.
Gruß Siggi

Antwort vom 24.03.2006

Wenn das so im Beipackzettel steht, dann sollten Sie ihn auch nicht mehr trinken, ich muss allerdings gestehen, dass ich nicht weiß, welches der in diesem Tee enthaltenen Kräuter Ihrer Schwangerschaft schädlich sein kann. Offenbar hatten Sie keinerlei Störungen durch diesen Tee wie Blutungen, Schmerzen od. ähnl., daher denke ich nicht, dass Anlass zur Sorge besteht. Zur weiteren Behandlung Ihrer Erkältung können Sie auf Mittel ausweichen, die ausdrücklich auch „für Säuglinge geeignet“ sind, z.B. das Erkältungsbalsam von Weleda, außerdem können Sie viel trinken, für warme Füße sorgen und Ihre Immunkräfte stärken; z.B. mit Weleda-Schlehenelixier. Gute Besserung!

32
Kommentare zu "schadet Erkältungstee?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: