Themenbereich: Babyernährung allgemein

"welche Alternativen gibt es zu den Breimahlzeiten?"

Anonym

Frage vom 14.07.2006

Meine Tochter ist 9 Monate alt. Ich habe vor 14 Tagen aufgehört zu stillen. Leider verweigert sie von Anfang an das Trinken aus der Flasche (sämtliche Milchsorten), ebenso das Trinken von Milch aus dem Becher. Deshalb bekam sie morgens und abends Milchbrei. Die Umstellung auf Breimahlzeiten klappte zunächst problemlos. Dann aß sie immer weniger Milchbrei und verweigert ihn jetzt ganz.
Statt dessen ißt sie sehr gern Yoghourt und Quark. Meine Frage: Werden die notwendigen Bestandteile der Milch dadurch ausreichend ersetzt oder welche Alternativen gibt es für die Morgen- und Abendmahlzeit?

Anonym

Antwort vom 14.07.2006

Hallo,

durch joghurt und quark führen sie Ihrem Kind die nötigen Nährstoffe aus der Milch zu. Vergorene Milchprodukte sind sogar leichter verdaulich. Sie sollten darauf achten, dass es eher Naturjoghurt mit Früchten vermischt als stark gesüsste Fertigjoghurts sind. Auch ein Obstbrei einet sich fürs Frühstück gut. Vielleicht mag die Kleine auch ein Stückchen Brot mit Kräuterquark als nicht gesüsste Variante.
Karin Lauffs

13
Kommentare zu "welche Alternativen gibt es zu den Breimahlzeiten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: