Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Alles normal vor der Geburt?"

Anonym

Frage vom 20.10.2006

Hallo liebe Hebamme,
ich bin in der 37. SSW und habe mich schon mal vorsorglich in der Klinik vorgestellt.Und das hat jetzt einige Fragen für mich aufgeworfen. Es wurde ein CTG gemacht und 2 Wehen gemessen ohne dass ich sie gemerkt habe, sind das normale Übungswehen in dem Fall? Dann wurde festgestellt, dass der Muttermund 1 Fingerbreit durchgängig sei. Was bedeutet das genau, dass die Entbindung in den nächsten Tagen stattfindet? Muss ich mich jetzt vermehrt vor Infektionen schützen? Nehme einmal die Woche Döderlein med prophylaktisch, kann ich das weiterhin tun? Das Köpfchen hat sich noch nicht tief genug gesenkt,müsste ich bei einem Blasenriss oder Blasensprung liegend in die Klinik?Wie oft kommt so ein Nabelschnurvorfall vor?Mache mir große Sorgen deswegen.
Vielen lieben Dank im Voraus für die Beantwortung meiner Fragen.

Antwort vom 23.10.2006

Dass Sie in einem vermutl. 20-30-min. langen CTG 2-3 „Wehen“ haben, die Sie nicht gespürt haben ist völlig normal. Der Apparat zeichnet die Bauchspannung auf und die kann mal etwas fester sein, ohne dass es sich gleich um Wehen handelt. Auch die leichte Eröfnnung des MM ist normal und ok in der 37. SSW. Sie brauchen sich nicht in irgend einer Weise „besonders“ verhalten, wenn keine Infektion vorliegt. Ob das Köpfchen des Kindes schon tief genug liegt, kann ich nicht beurteilen, das können Sie bei der Vorsorge-U noch mal fragen. Sollte vorher ein Blasensprung stattfinden, können Sie vorsichtshalber liegend in die Klinik, wenn auch der Vorfall der Nabelschnur ein äußerst seltenes Ereignis ist. Alles Gute und ein schönes Geburtserlebnis wünsche ich Ihnen!!

22
Kommentare zu "Alles normal vor der Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: