Themenbereich: Stillen allgemein

"Wie bekomme ich mehr Milch?"

Anonym

Frage vom 27.11.2006

Hallo,
ich habe folgendes Problem. Mein Sohn ist nun 7 Wochen alt. Er kam 7 Wochen zu früh zur Welt. Da er starkes Untergewicht hatte (nur 1170 gr) musste er noch vier wochen im Krankenhaus bleiben. Ich habe die ganze Zeit meine MM mit einer elektrischen Pumpe (medela) abgepumpt. Schon im Krankenhaus musste er zugefüttert werden, da meine mm nicht reichte (nur 30 ml bei beiden Brüsten)Nun ist er seid drei wochen zu hause und ich musste trotzdem noch abpumpen, weil er einen zusatz zur Muttermilch brauchte bis er 3500 gramm wiegt. Jetzt hat er das Gewicht erreicht und ich würde sehr gerne stillen, aber meine Milch reicht nicht. Ich trinke jeden Tag Stilltee, Malzbier und pumpe alle zwei Stunden ab, aber meine Milch wird nicht mehr. Ich bin schon total frustriert, weil ich wirklich alles tue damit ich mehr milch bekomme. Haben Sie einen Rat für mich was ich noch machen kann, damit die Milchproduktion angeregt wird? Und wenn ja, wann ist mit einer Steigerung zu rechnen? Ich würde mich sehr freuen wenn sie mir helfen könnten.
Liebe Grüße Heidi

Antwort vom 28.11.2006

Hallo!Sie haben eine psychisch und körperlich sehr schwere Zeit hinter sich, die Ihren Körper voll gefordert hat. Ich denke, daß es zunächst einmal wichtig ist, daß Sie sich mit Ihrem Kind ganz viel Zeit nehmen und alles langsam angehen lassen(wenig Termine, Besuch etc.)Achten Sie auf genügend Schlaf(auch tagsüber) und regelmäßige Mahlzeiten und denken Sie vor allem nicht nur daran, daß Sie zu wenig Milch haben und diese unbedingt steigern müssen und nicht können, denn dann bewegen Sie sich in einem Teufelskreis. Der Druck den Sie sich machen wirkt sich eher kontraproduktiv aus. Pumpen Sie weiter ab, aber legen Sie sich ab und zu auch einfach nackt mit Ihrem Kind ins Bett und lassen Sie ihn an der Brust suchen und wenn es ihm gelingt auch saugen. Somit können Sie annähernd die Anfangssituation herstellen, die Ihnen beiden durch die besonderen Umstände verwehrt gewesen ist(Bonding). Füttern Sie ihn weiter zu, damit sein Gewicht stabil bleibt und er möglichst nicht unter Streß gerät. Das ist für Sie beide sicherlich besser. Vielleicht wird es sich irgendwann in den nächsten Wochen einpendeln und dann können Sie noch eine schöne, lange Stillzeit haben. Sie sollten sich aber auf jeden Fall auch an eine Hebamme wenden, die Sie unterstützt und berät(die Krankenkasse zahlt während der gesamten Stillzeit die Unterstützung einer Hebamme). Eventuell können Sie Ihren Prolaktinspiegel(Hormon, welches für die Milchbildung zuständig ist) messen lassen. Erfahrungsgemäß sind die meisten Gründe für zu wenig Milch aber psychisch bedingt. Alles Gute.
Cl.Osterhus

21
Kommentare zu "Wie bekomme ich mehr Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: