Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schadet Turniertanz?"

Anonym

Frage vom 11.01.2007

Liebe Hebamme,
ich bin in der 17. SSW und möchte gerne mein Hobby weiter betreiben. Vor der Schwangerschaft war ich Turniertänzerin für lateinamerikanische Tänze und habe täglich trainiert. Als ich schwanger wurde, habe ich damit aufgehört. Da jetzt die kritische Zeit vorbei ist ( ersten drei Monate) würde ich wieder gerne mit einem leichten Training beginnen, wobei ich natürlich Sprünge, Erschütterungen und riskante Figuren meide. Außerdem würde ich nur ganz langsam trainieren, um den Puls nicht in die Höhe zu treiben und die Gelenke zu schonen.

Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass Drehungen ( vor allem um die eigene Achse) für das Baby schädlich sind. Stimmt es, dass diese Art der Bewegung gefährlich ist, auch wenn man sie langsam durchführt?

Anonym

Antwort vom 11.01.2007

Hallo, Sie werden selbst gut spüren, was Sie noch machen können und was nicht mehr geht. Langsame Drehungen sind prinzipiell nicht gefährlich für Ihr Kind. Hören Sie besonders gut auf Ihren Körper und auch auf Ihr Gefühl! Solange Sie ungezwungen tanzen können und Spass daran haben, tut Ihnen das sicher auch gut und Ihr Kind freut sich mit... Alles Gute,Barbara

22
Kommentare zu "Schadet Turniertanz?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: