Themenbereich: Schlafen

"Mein Kind schläft nur mit Hand-geben ein"

Anonym

Frage vom 15.02.2007

Hallo,

meine Tochter ist 7 Monate alt und kann immer nur mithilfe meiner Hand einschlafen. Sie hat bis jetzt auch noch nie durchgeschlafen, sondern wird im Schnitt 4-5 mal pro Nacht wach und schläft dann auch nur mit meiner Hand wieder ein. Da es am einfachsten ist, hat sie bis jetzt bei uns mit im Bett geschlafen. Nun möchte ich aber langsam, dass sie in ihr eigenes Bett umzieht. Tagsüber ist es kein Problem, da schläft sie bereits seit einer Woche in ihrem Bettchen, auch ohne meine Hand, aber mit Schmusetuch ein. Aber abend bzw. nachts ist es ein Disaster. Wir haben ein schönes Abendritual und sie ist auch hundemüde, aber wenn sie merkt, dass ich ihr meine Hand nicht geben möchte, steigert sie sich so ins schreien, dass sie sich übergeben würde, wenn ich sie nicht hochnehmen würde bzw. ihr die Hand doch gebe. Es ist für mich schon sehr hart, wenn ich nicht auf ihr weinen eingehe - aber brechen lassen könnte ich sie nie!Warum schreien manche Babys bis sie würgen müssen? Gibt es einen anderen Weg ihr die Hand abzugewöhnen. Denn solange sie die Hand abends zum einschlafen braucht, wird sie auch nachts nicht alleine einschlafen können. Ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt und für Tipps dankbar!!!

Anonym

Antwort vom 15.02.2007

Hallo, Ihre Tochter ist erst ein gutes halbes Jahr alt und darf noch eine Einschlafhilfe benötigen. Sie schreiben, dass sie seit einer Woche über Tag gut schläft, ohne Hand und mit Schmusetuch, das ist doch schon ein großer Fortschritt, so wird sie sich auch irgendwann von der abendlichen Hand zum Einschlafen entwöhnen.
Ich halte das nächtliche Durchschlafen und das Einschlafen am Abend für völlig unterscheidliche Situationen, die sich auch unterschiedlich(schnell)weiter entwickeln können und dürfen: das Einschlafen, das Sie schon mit einem Ritual begleiten, könnte in der neuen Variante so aussehen, dass Ihre Tochter im eigenen Bettchen einschlafen darf, aber mit Ihrer Hand. Nachts kommt es darauf an, ob Sie noch stillen- wenn nicht, könnte Ihr Partner evtl. die nächtlichen Gänge übernehmen, vielleicht verlangt und braucht sie seine Hand nicht, und merkt von selber, dass es auch anders geht. Wenn Ihr Kind nachts noch viel Hunger hat, ist evtl. eine zusätzliche Mahlzeit über Tag möglich- sei es als Brei oder Brust oder Säuglingsmilch. Wenn Sie nachts stillen, könnte eine neue Version sein, dass Sie neben dem Bettchen des Kindes stillen(auf Matraze/bequemem Stuhl), und Ihr Kind danach wieder im eigenen Bettchen weiterschlafen lassen können und dürfen(evtl. auch anfangs mit Hand zum Einschlafen, was nachts in kürzerer Zeit gelingt und ohne Ritual möglich ist). Alles Gute!Barbara

25
Kommentare zu "Mein Kind schläft nur mit Hand-geben ein"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: