Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sagt die Basaltemperatur etwas aus in der 10. Woche?"

Anonym

Frage vom 21.02.2007

Ich bin in der 10.schwangerschftswoche. In der 8.woche war im ultraschall eine herzaktion erkennbar. Der nächte Termin findet regulär in 2 wochen statt. Macht es Sinn weiter die Basaltemperatur zu messen? kann damit ein Rückschluss auf eine intakte Schwangerschaft bei konstanter Hochlage gezogen werden ? Das Warten und die Unsicherheit fällt mir recht schwer. Die sonstigen Schwangerschaftsanzeichen wie Übelkeit, Brustspannen und Müdigkeit sind nur leicht vorhanden, so dass ich immer Sorge habe, dass sich der Embryo nicht weiterentwickelt. Ich sollte positiv denken, trau mich aber nicht mich zu freuen.

Anonym

Antwort vom 22.02.2007

Hallo, die erste Phase in der Schwangerschaft kann sich ganz schön hinziehen, aber Sie haben es bald geschafft! Wenn in der 12.SSW alles in Ordnung ist, haben Sie die kritischste Phase hinter sich. Überhaupt ist es ein gutes Zeichen, dass in der 8.SSW Herzaktion zu sehen war. Die Messung der Temperatur können Sie gern die 2 Wochen noch fortführen, wenn es Ihnen ein bisschen mehr Sicherheit gibt, allerdings kann man an ihr nicht 100% den Verlauf der Schwangerschaft ablesen, d.h., bei Schwankungen der Temp. würde ich mir erstmal noch keine Sorgen machen. Viele Frauen sind am Anfang noch unschlüssig und können sich erst richtig freuen, wenn diese ersten 12 Wochen geschafft sind. Es kann sehr gut tun, Ängste oder Sorgen mit jemandem zu teilen, um ihnen die Schwere zu nehmen- vielleicht können Sie das mit Ihrem Partner oder suchen Sie sich auch jetzt schon eine Hebamme, die Sie in der Schwangerschaft begleiten kann. Alles Gute,Barbara

22
Kommentare zu "Sagt die Basaltemperatur etwas aus in der 10. Woche?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: