Themenbereich: Geburt allgemein

"Kaiserschnitt bei hohem Gradstand?"

Anonym

Frage vom 02.03.2007

War gestern bei meinem FA und der sagte mir das mein Baby(ab heut 39+0SSW) im "Geradstand"sei und so nicht zur welt kommen könnte ohne Kaiserschnitt!?
Was ist dieser Stand und stimmt das so`?
Ich will keinen Kaiserschnitt und da das Kind schon über 4000gr. hat würde ich auch sehr gern jetzt schon was unternehmen zb.Wehencocktail!?
Das Kind an sich müsste ja fertig und reif sein!?

Antwort vom 02.03.2007

Hallo, es handelt sich um einen "hohen Gradstand" bei dem das Baby um eine viertel-Drehung versetzt auf dem Becken sitzt. Es stimmt zwar, dass es so nicht ins Becken kommen kann, allerdings handelt es sich beim US um eine Momentaufnahme und die sagt nichts darüber aus, wie das Baby sich zur Geburt positioniert. Manche Babys kommen erst bei Wehenbeginn ins Becken und erst wenn eine Weile Wehen da waren kann man sagen, ob es sich um einen hohen Gradstand handelt, der als Position beibehalten wird. Die Einleitung vor Termin bringt auch bei großem Kind keinen Vorteil gegenüber einem abwartenden Verhalten. Sie können davon ausgehen, dass bei natürlichem Geburtsbeginn die Chancen am höchsten sind, dass die Geburt normal verläuft. Unter anderem kann das Baby so eine optimale Position einnehmen. Ich würde Ihnen empfehlen sich mit einer freiberuflichen Hebamme in Verbindung zu setzen, die Ihnen Empfehlungen geben kann, wie Sie durch die eigene Haltung die Geburtsposition günstig beeinflussen können und Ihnen erklärt welche Vor- und Nachteile Eingriffe in das Geburtsgeschehen haben können. Alles Gute, Monika

29
Kommentare zu "Kaiserschnitt bei hohem Gradstand?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: