Themenbereich: Beginn der Beikost

"Wie kann ich mein Kind an Beikost gewöhnen?"

Anonym

Frage vom 20.05.2007

Hallo, meine Tochter ist jetzt 7 1/2 Monate, wird noch voll gestillt. Sie verweigert jegliche andere Nahrung sprich Breikost usw. Sie trinkt tagsüber nach Bedarf und trinkt Tee zwischen durch, Nachts schläft sie nicht länger als 3 Stunden vielleicht auch mal 4 Std. dann kommt sie ständig alle 2 bzw. auch 1 Stündlich. Bin wirklich sehr erschöpft und kann so nicht mehr weiter machen, da ich noch ein Kind im Alter von 2 Jahre habe.Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet

Antwort vom 20.05.2007

Hallo!Sie müssen Ihrer Tochter jetzt eindeutig klar machen, daß Sie sie nicht mehr stillen möchten(zumindest nicht in dem Umfang). Sie sollten Ihr Brei anbieten und wenn sie diesen verweigert auch keine Alternative anbieten, denn sie weiß, daß sie die Brust bekommt und satt wird. Sie brauchen keine Angst zu haben, daß sie verhungert, denn aus Selbsterhaltungsgründen und Hunger wird sie den Brei irgendwann akzeptieren (in der Regel sehr schnell und wenn Sie ein paar Gramm abnimmt ist das auch nicht schlimm).
Es wäre sinnvoll mit einem Abendbrei(rühren Sie ihn mit Muttermilch an) zu beginnen und diesen mit einem Breisauger zu füttern. So wird das Saugbedürfniss befriedigt und gleichzeitig wird sie satter und schläft vielleicht mehr Stunden am Stück. Bieten Sie auch zwischendurch immer wieder Obstbrei an, so daß sie auf den Geschmack kommt und vielleicht sogar Spaß daran hat mit dem Löffel zu essen.
Wichtig ist aber vor allem, daß sie konsequent sind, wissen was Sie wollen und Ihrem Kind das deutlich machen. Es heißt immer stillen nach Bedarf und damit sind auch die Bedürfnisse der Mutter gemeint und Ihr Bedürfniss am Stillen ist gedeckt, also muß Ihr Kind lernen, daß die schöne Zeit an der Brust langsam vorbei ist. Alles Gute.
Cl.Osterhus

20
Kommentare zu "Wie kann ich mein Kind an Beikost gewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: