Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Magnesium absetzen in der 36. SSW?"

Anonym

Frage vom 03.01.2008

Guten Tag,

ich würde gerne folgendes wissen:

Ich habe wegen vorzeitiger Wehen Magnesium bekommen, nehme täglich 2x 240mg Biolectra. Soll ich jetzt (36 SSW, keine Wehen mehr) das M. absetzen, damit der Geburtsverlauf nicht so lang wird (Ärzte sagen ja, dass man es nicht absetzen muss, weil Geburtstwehen nicht unterdrückt werden)?
Wo bekommt man Himbeerblättertee?
Was kann ich noch dazu beitragen, damit die Geburt möglichst kurz u. problemlos verläuft (konnte keine Schwangerschaftsgymnastik machen)?
Vielen Dank
Nina

Antwort vom 13.01.2008

Hallo,

schön, dass Sie es trotz Ihrer vorzeitigen Wehen bis in die 36. SSW geschafft haben.

Durch Ihre Magnesiumtabletten werden auf keinen Fall Geburtswehen aufgehalten, aber in dieser SSW müßten auch die Wehen nicht mehr aufgehalten werden. Also können Sie ruhig damit aufhören.
Himbeerblättertee bekommen Sie in der Apotheke oder aber auch in Reformhäusern.
Desweiteren könnten Sie auch ab dieser Schwangerschaftswoche mit Geburtsvorbereitender Akupunktur beginnen.
Erkundigen Sie sich doch in Ihrer Stadt, ob dort Hebammen dieses Service anbieten. Rufen Sie einfach eine freiberufliche Kollegin oder eine Hebammenpraxis an, die geben Ihnen Auskunft. Hebammen finden Sie übrigens auch in der Hebammensuchmaschine hier bei babyclub.de

Ansonsten versuchen Sie sich in einen guten körperlichen und seelischen Zustand zu versetzen, jetzt kurz vor der Entbindung, d.h. vermeiden Sie Stress, gehen Sie spazieren oder machen ein paar Entspannungsübungen. Je entspannter und besser Sie sich körperlich und geistig fühlen, desto besser werden Sie die Geburt meistern.

Ich drücke Ihnen dafür die Daumen und viel Glück!

Diekmann

48
Kommentare zu "Magnesium absetzen in der 36. SSW?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: