Themenbereich: Schwangerschaft

"Was mach ich bei akuten Beschwerden?"

Anonym

Frage vom 24.01.2008

Hallo,
ich bin in der 28. woche und mein bauch ist den ganzen abend unerträglich hart und es tut auch weh. ausserdem bekomm ich sehr schlecht luft. seit 2 stunden mach ich mir mehr und mehr sorgen. mein baby ist zudem sehr aktiv.
was passiert da??
muss ich mir sorgen machen?
oder ist das ganz normal?
wie kann ich mich jetzt am besten entspannen?
am dienstag, also in 4 tagen, hab ich sowieso einen regulären termin..

vielen dank, schon mal im vorraus!!

Antwort vom 26.01.2008

Hallo, wenn Sie akute Beschwerden haben, die Sie beunruhigen, sollten Sie direkt einen Arzt aufsuchen oder wenn es nachts oder am Wochenende ist eine Klinik. Über Internet lässt sich die Ernsthaftigkeit von Beschwerden nicht beurteilen. In der 28. Woche kann es auch normal sein, wenn der Bauch hart wird, aber wenn Sie Schmerzen haben und beunruhigt sind, könnten auch vorzeitige Wehen vorliegen.
Sie können sich auch in der Schwangerschaft schon von einer Hebamme betreuen lassen. Die kann Sie in einem solchen Fall dann telefonisch beraten oder je nach Art der Beschwerden auch untersuchen und entweder beruhigen oder an eine Klinik verweisen. Zunehmende Kindsbewegungen sind meistens ein gutes Zeichen. Nachlassende oder nicht ausbleibende Kindsbewegungen sind eher ein rund zur Sorge.

Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Was mach ich bei akuten Beschwerden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: