Themenbereich: Stillen allgemein

"Haarfärbung in der Stillzeit"

Anonym

Frage vom 23.07.2008

Hallo,
ich will nun endlich mal die Zeit finden wieder wieder mal für mich zu tun und zum Friseur gehen. Nun zum Thema Stillzeit und Haare färben:
Wäre es möglich, wenn ich mir die Ansätze färben lasse und an dann den Rest des Tages abgepumte Muttermilch verfütter und wie lange sind die Stoffe von der Haarfarbe dann immer noch im Körper. Ich weiß ja das Haarefärben in der Stillzeit nicht so gut ist. Das sagte mir auch meine Friseurin. Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich ansonsten lieber nur scheiden lassen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe

Antwort vom 23.07.2008

Es wird tatsächlich vom Haarefärben in der Stillzeit eher abgeraten. Was Sie problemlos machen können, sind Strähnchen, weil diese nur ins Haar eindringen und nicht in die Wurzel u damit nicht in die Blutgefäße. Vielleicht wäre das eine Übergangslösung? Fragen Sie Ihre Friseurin um Rat, vermutlich ist ihr das Problem nicht neu!

23
Kommentare zu "Haarfärbung in der Stillzeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: