Themenbereich: Geburt allgemein

"Bevorstehender Geburtsbeginn?"

Anonym

Frage vom 31.07.2008

Hallo liebes Hebammen-Team!
ich bin 1 Tag vor Termin (bin auch ziemlich sicher, dass dieser stimmt). Gestern Morgen beim CTG bekam ich heftiges periodenähnliches Ziehen in Rücken und Unterleib, sowie Stiche in der Scheide (da wo ich den Muttermund vermute) und auf dem CTG waren (mal wieder) Kontraktionen. Das Kind liegt schon länger in den Startlöchern, also tief und fest im Becken. Als die Frauenärztin mich (ganz vorsichtig) abtastete, hatte sie schon im gleichen moment Blut (bräunlich) am Handschuh, was dann auch über den Tag samt Wehen (perodenähnlich alle ca 10 min und auch schmerzlose Sehen dazwischen) anhielt. Der Muttermund hatte sich erstmalig auf 1cm geöffnet und auf 0,5 cm verkürzt. Habe gestern abend dann schönen Spaziergang und heiße Wanne gemacht und habe geschlafen wie ein Baby und bin dann "symptomfrei" wieder aufgestanden, hatte tatsächlich so gut geschlafen wie lange nicht. Was hat das zu bedeuten? Bin heute extrem müde und hatte häufig Stuhlgang. Der blutige, dunkle Ausfluss war ohne Schleim ( maximal kleinste 'Fädchen) ist das normal?
Noch eine letzte Frage: Mein Frauenarzt hat letzte Woche Plazenta Verkalkung 3° festgestellt, meinte es wäre normal, die Frauenärztin gestern hat keinen Ultraschall gemacht, CTGs waren aber sehr gut, muss ich da bis nächste Woche was unternehmen, mache mir Sorgen wegen Unterversorgung , denn Baby ist deutlich ruihger?
Vielen Dank für Ihre Mühen und Antworten!

Antwort vom 04.08.2008

Hallo,
beim Durchlesen Ihrer Symptome ist eindeutig, dass Sie am Beginn Ihrer Geburt stehen :)
Der Schleim, Stuhlgang, noch einmal ein guter energiebringender Schlaf - vielleicht werden Sie diese Mail schon mit Ihrem Kind auf dem Arm lesen.
Ja, es deutet alles daraufhin, dass Ihr Kind sich auf den Weg gemacht hat.
Ich wünsch Ihnen viel Glück und Stärke für die kommenden Stunden.
Machen Sie sich keine Sorgen um Ihre Plazenta, die CTG`S waren gut, das wird unter der Geburt auch kontrolliert, keine Sorge Ihr Kind wird es gut überstehen.

Viel Glück und ich drücke Ihnen die Daumen dann auch für die so spannenden nächsten Wochen....

Diekmann

29
Kommentare zu "Bevorstehender Geburtsbeginn?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: