Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Trotz Clomifen kein Eisprung?"

Anonym

Frage vom 11.08.2008

Hallo liebes Hebammenteam,
nachfolgend schildere ich Ihnen mein Problem: Mein Sohn ist jetzt zwei Jahre alt und mein Mann und ich möchten jetzt gerne ein zweites Kind. Seit längerer Zeit probieren wir es nun schon, aber nichts tut sich. Meine Ärztin hat meinen Hormonstatus bestimmt und alles ist OK. Am 12. Zyklustag wurde ein Ultraschall gemacht ob ein Follikel zu sehen ist - leider nichts! Sie hat mir Clomifen verschrieben. Diese habe ich auch ab dem 5. bis zum 9. Zyklustag genommen. Am 12. Zyklustag wieder Ultraschall und noch immer nichts zu sehen. Meine Periode ist nicht immer regelmäßig, oft 3-4 Tage früher bei einem Zyklus von 28 Tagen. Jetzt soll ich die doppelte Dosis von Clomifen nehmen. Kann es sein, dass der Eisprung zu einem anderen Zeitpunkt stattfindet?
Für Ihre Antwort danke ich schon einmal im voraus!

Antwort vom 12.08.2008

Sie könnten zusätzlich zur Clomifeneinnahme über einige Zyklen die morgendliche Temperatur messen - dann können Sie evtl. an Temperaturveränderungen sehen, ob bzw. wann ein Eisprung stattfindet. Clomifen wird individuell dosiert, daher kann ich nicht sagen, ob es sinnvoll ist, die Dosis zu verdoppeln. Als Maximum gilt tgl. 3 Tabletten (also max. 150 mg Clomifencitrat) bzw. nicht mehr als 15 Tabletten pro Zyklus. Trotzdem wirds wohl vor allem eins brauchen: Geduld... Ich wünsche Ihnen alles Gute!

24
Kommentare zu "Trotz Clomifen kein Eisprung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: