Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Eileiterschwangerschaft oder falsche Berechnung?"

Anonym

Frage vom 24.10.2008

Hallo ihr Lieben,

am Dienstag war ich beim FA da mein (Home)test Positiv war... laut Letzter Periode bin ich in der 6+4 doch auf dem ersten Ultraschall 6+2 war nichts zu sehen meines erachtens, doch der arzt hatte irgendetwas gemessen was aber nicht wie eine Fruchthöhle aussieht wie mein benutzerbild zeigt... da ich sehr beunruhigt war, wurde am donnerstag ein 2ter Ultraschal gemacht 6+4 und wieder war rein gar nichts zu sehen und diesesmal sagte der arzt er könne nichts entdecken und es sieht so aus als hätte sich das ei nicht eingenistet ... Er meinte aber beim ersten mal meine Gebärmutter sei gut aufgebaut und sehr gut durchblutet und meine Gebärmutter wäre auch schon etwas gekippt wie bei einer ganz normalen SS doch es ist nichts zu sehen!
Er machte aber weder einen Bluttest noch machte er einen weiteren schwangerschaftstest!

Auch stechen und zieppen im unterleib was auf die dehnung der mutterbänder hinweist sind vorhanden...Sowie Sodbrennen und Übelkeit!
Zudem ist meine Gebärmutter etwas geknickt, worauf er es beim ersten mal geschoben hat das man nichts auf dem Ultraschall sehen kann...

Nun war ich noch mehr besorgt und entschied mich 2ten rat einzuholen...
Heute war ich bei meiner alten FA auch diese, bestätigte mir eine Schwangerschaft anhand meiner vergrößerten Gebärmutter und allem wie es ist...
Jedoch als sie einen Ultraschall machte sagte sie, sie kann weder eine Fruchthöhle noch irgendetwas anderes endecken ausser einen Knoten...
Sie meinte es könnte sein das ich eine Bauchhöhlenschwangerschaft habe und sie müsste mir Blut abnehmen um mehr zu erfahren...
Sie sagte ich solle mir keine großen Hoffnung machen und das es so scheint das ich nächste woche ins KH muss damit eine Bauchspiegelung gemacht werden kann und man im falle dessen den Fötus direkt entfernen könne.
Sie hat mich auch gefragt ob ich mich vielleicht verrechnet habe?
Es könne möglich sein das daher noch nichts zu sehen sei, aber dennoch meine Gebärmutterschleimhaut nicht dick genug aufgebaut sei...
Bin sehr besorgt und ziemlich fertig bitte helft mir was hat das alles zu bedeuten?

Antwort vom 27.10.2008

Erstens ist es möglich, dass Sie sich verrechnet haben und die Schwangerschaft einfach noch ein bisschen kleiner ist als Sie denken. Dann hilft es, einfach noch ein bisschen zu warten. Zweitens ist eine Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter möglich, zB in einem der beiden Eileiter. Auch dann hilft es, die HCG-Werte abzuwarten und in einigen Tagen nochmal per US nachzuschauen. Sie sehen, in jedem Fall mus man einfach noch ein bisschen warten, Geduld und Zuversicht bewahren - ich drücke Ihnen die Daumen, dass alles ok ist!!

21
Kommentare zu "Eileiterschwangerschaft oder falsche Berechnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: