Themenbereich: Stillen allgemein

"Was gegen Verdauungsprobleme bei Baby (11 Wochen) tun?"

Anonym

Frage vom 17.11.2008

Mein sohn (11 Wochen), hat starke probleme mit der verdauung (wird gestillt), gegen seine Blähungen bekommt er sab simplex, aber dies hilft auch nicht richtig, desweiteren hat er nur 1x pro woche stuhlgang und das meist auch nur wenn ich mit dem Termometer nach helfen.
Was kann ich da noch machen.

Antwort vom 25.11.2008

Hallo! Für einen vollgestillten Säugling ist es nicht ungewöhnlich, wenn er nur einmal in der Woche Stuhlgang hat. Er verbraucht alles was er bekommt und solange er guter Dinge ist und wächst und gedeiht, ist das auch in Ordnung.
Natürlich sammelt sich im Laufe dieser Woche Stuhl im Darm an, der dort weiter arbeitet und dann häufig 1-2 Tage vor dem Entleeren Blähungen macht. Versuchen Sie einmal wieder ein bißchen mehr Ruhe in den Tag zu bringen, vor allem auch für Sie(Mittagspause,regelmäßiges Essen??etc.), denn meine Erfahrung hat mir gezeigt, daß ständige Aktivität(mehrere Kurse, viel Besuche etc.) häufig ein Problem ist, vor allem um den 3. Monat herum, wenn eigentlich schon ein guter Rhythmus da ist, die Frauen sich wieder viel fitter fühlen als am Anfang und die Babys auch schon eine Menge dazu gelernt haben. Aber das ist oft zuviel und das macht Unwohlsein beim Kind und ebend auch Blähungen.
Als Mittel könnten Sie ihm Colibiogen für Kinder geben(natürliche E-Colibakterien). Ist aber auch nur ein Versuch. Alles Gute.
Cl.Osterhus

21
Kommentare zu "Was gegen Verdauungsprobleme bei Baby (11 Wochen) tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: