Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Mönchspfeffer bei Schmierblutung in der 2. Zyklushälfte - PMS?"

Anonym

Frage vom 23.12.2008

Hallo liebes Hebammenteam,
großes Lob an eure Seite!!!
Ich habe folgendes Problem: Seit 1/2 Jahr habe ich immer erst für ca.5 Tage leichte Schmierblutungen und danach bekomme ich für ca. 5 Tage meine "richtige" Periode (davon 2 Tage sehr stark!) Meine FÄ hat mir Mönchspfeffer empfohlen (1 Tabl. tgl.), welche ich seit 1 Zyklus nehme-Besserung habe ich noch keine bemerkt! Was können Sie mir raten? Habe ich keinen Eisprung? (zur Info:Früher hatte ich immer einen Zyklus von 28/29 Tagen und jetzt setzen Schmierblutungen bereits zwischen dem 17 und 21 Zyklustag ein, nehme keine Pille etc., bin 34 J.) Vielen Dank und Schöne Weihnachten!

Antwort vom 29.12.2008

Die Schmierblutungen können ein Hinweis sein, dass das Gelbkörperhormon u gering/ zu schwach wirksam ist - da ist Mönchspfeffer genau das Richtige. Allerdings müssen Sie ca 3-4 Zyklen Geduld haben, bis sich eine Wirkung zeigt. Zusätzlich können Sie im gesamten Zyklus tgl Frauenmanteltee trinken, das hat allg. zyklusregulierende Wirkung. Wenn Sie Lust und "Disziplin genug" haben, können Sie eine Zykluskurve anlegen, d h, tgl morgens Temperatur messen, Zervixschleim beobachten und die Werte in ein Zyklusblatt eintragen (gibts zum Runterladen; zB bei profamilia.de). Mit der Zeit kann frau den eigenen Körper dadurch besser kennenlernen und einschätzen. Ich wünsche Ihnen alles Gute - auch für Sie schöne Feiertage und: Danke für Ihr Kompliment!!

28
Kommentare zu "Mönchspfeffer bei Schmierblutung in der 2. Zyklushälfte - PMS?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: