Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mein Kind möchte nichts trinken"

Anonym

Frage vom 24.01.2009

Guten Tag,

unser Sohn (1 Jahr) trinkt den ganzen Tag über fast nichts. Das war nicht immer so, er hat bis vor einigen Wochen 300-400ml zu den Mahlzeiten und dazwischen getrunken, Tee oder Wasser, allerdings aus der Flasche, da er den Trinklernbecher vollkommen abgelehnt hat. Oft hat er am Tisch aus einem Becher getrunken. Dann ist es immer weniger geworden und im Augenblick sind wir froh wenn 80ml am Tag trinkt. Wir sind dann dazu übergegangen ihm abends wieder einen Milchbrei (sonst hat es Schnitte und Obst gegessen) zu machen, damit er überhaupt noch etwas mehr Flüssigkeit bekommt. Das kann auf Dauer keine Lösung sein, außerdem macht es den Eindruck als möge er den Brei nicht mehr recht.
Wir haben schon alles Mögliche probiert, verschiedene Aufsätze auf den Becher, Strohhalm, Saftgemische usw.
Das Einzige was er wirklich mochte war Hühnerbrühe, kann ich ihm denn die geben zum Trinken?
Ich bin ganz ratlos, die KA meinte wenn er mit sowenig Flüssigkeit klar kommt und keine Verstopfungen bekommt ist das kein Problem.
Gibt es denn noch Tricks und Kniffe ihn vom Trinken zu überzeugen?
Und wie lange darf er max. die Flasche nehmen?
Würde mich über eine Antwort freuen.
Danke.

Antwort vom 27.01.2009

Hallo,

ich finde, das einzige was hilft ist wirklich ihm immer wieder Flüssigkeit anzubieten.
Nur wieder zurück ins Babyzeitalter mit Milchbreien etc. würde ich nicht gehen.
Er ist ein Jahr, da kann er normal mit am Tisch essen.
Wenn er Suppen mag, dann machen Sie Suppen, z.B. mittags, aber Trinkersatz ist das nun wirklich nicht.
Geduld, das ist eine Phase, immer wieder hinstellen und normales Essen geben.

Viel Glück.

Diekmann

19
Kommentare zu "Mein Kind möchte nichts trinken"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: