Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Darf ich selbst gezogenes Gemüse essen?"

Anonym

Frage vom 28.04.2009

Hallo,
Ich bin in der 30 SSW und da nun wieder die "Gartensaison" beginnt, ist meine Frage Folgende: " Meine Mutter hat Katzen, die natürlich ihr "Geschäft" auch im Garten verrichten. Obendrein, ist sie auch noch eine leidenschaftliche Hobbygärtnerin und versorgt uns Kinder immer mit ihrem selbstgezogene Salaten ubd Gemüse. Ist dieses gesunde Bio-Gemüse aus Mutters Garten jetzt für mich grundsätzlich tabu oder kann ich Salat, der im Gewächshäus wächst essen? Besteht denn die Gefahr von Toxoplasmose nicht auch bei Salaten aus den Supermarkt? Vorgewaschene und Abkepackten Salat soll ich ja auch nicht essen, wegen der erhöhten Bakterien, die in diesen Beutel sein können! Ich möchte allerdings auf diese Art von Lebensmittel nicht verzichten müssen.

Antwort vom 29.04.2009

Herzlichen Glückwunsch zu dieser "Quelle" für gesundes Gemüse! Natürlich dürfen Sie das eigene Gemüse essen - nichts ist besser! Auch der Biobauer hat Katzen, die ihr Geschäftchen gerne im frisch umgegrabenen Beet erledigen, außerdem gibt es möglicherweise Füchse und anderes Getier, das über den Acker spaziert. Zudem enthält jeder Boden Keime, sonst würde ja da nichts wachsen. Aus diesen Gründen soll auch Biogemüse und -salat gründlich gewaschen und geputzt und am besten so frisch wie möglich verzehrt werden. Der Salat aus dem Gewächshaus Ihrer Mutter ist sogar mit hoher Wahrscheinlichkeit frei von den typischen Katzenkeimen - vermutlich machen die ja nicht ins Gewächshaus. Genießen Sie diese leckeren Vitamin- und Mineralstoff-Bomben - nach sorgfältigem Waschen! Guten Appetit!

22
Kommentare zu "Darf ich selbst gezogenes Gemüse essen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: