Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Übungswehen in der 25. SSW"

Anonym

Frage vom 09.06.2009

Liebes Hebammenteam,

ich bin jetzt in der 25. SSW und bisher verlief meine Schwangerschaft ohne Probleme.
Seit einigen Wochen habe ich immer wieder Übungswehen, bei denen der Bauch unangenehm hart wird. Meine Ärztin hat mich heute untersucht und gemeint, dass alles in Ordnung ist und auch diese Übungswehen vollkommen normal und ohne Bedeutung wären. Allerdings soll ich noch mehr Magnesium nehmen (bisher 400 pro Tag). Wenn der Bauch sehr hart wird sogar bis zu 1000 pro Tag.
Mein Problem ist nur, dass ich das Magnesium nicht so gut vertrage und schnell Durchfall davon bekomme. Daher meine Frage, welche Möglichkeiten habe ich mit Ernährung, evtl. anderen Präparaten gegen zu wirken? Vielen lieben Dank

Antwort vom 11.06.2009

Hallo,
wenn Sie unter den Übungswehen leiden, dann wäre ein Punkt nachzudenken, ob Ihr Leben derzeit sehr anstrengend ist und es gut wäre an einer Stressreduktion zu arbeiten. Stress kann auch Wehen verursachen und ein Zeichen des Körpers sein, dass Sie sich zuviel zumuten. Übungswehen an sich sind wichtig, da die Gebärmutter ein Muskel ist, der trainnieren will und muss und solange die Wehen keine Veränderung am Gebärmutterhals verursachen sind sie wichtig und sinnvoll. Meiner Erfahrung nach hilft das hochdosierte Magnesium nicht besser als ein mildere Dosis, die Sie regelmäßig einnehmen. Das hat den Vorteil, dass Sie einen beständigen Wirkspiegel erzielen. Von daher würde ich empfehlen, das MG 3xtgl. einzunehmen, insgesamt erstmal nur 600mg und dafür Sorge zu tragen, dass Sie mehr Ruhephasen einlegen.Evenntuell wird dann das mit dem Durchfall auch schon milder. Das meint nach der Arbeit erst mal nach hause und eine Pause machen bevor Sie einkaufen oder andere Aktivitäten planen. Diese Zeit, ist besonders anfällig für eine vermehrte Wehentätigkeit und kann aber mit einem achtsameren Umgang in drei vier Wochen auch vorüber sein und Sie sind wieder belastbarer. Es gibt auch homöopathische Präparate, aber die sollte Ihnen eine Hebamme oder Heilpraktikerin vermitteln. Wenn Sie bisher noch keinen Kontakt zu einer Hebamme hergestellt haben, die Sie ja fürs Wochenbett auf alle Fälle brauchen, dann nehmen Sie dass doch als Anlass. Sie haben während der ganzen Schwangerschaft Anspruch auf Hebammenhilfe, diese Leistung wird von der Kasse bezahlt. LG Judith

30
Kommentare zu "Übungswehen in der 25. SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: