Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Verkürzte Portio und weicher Muttermund anzeichen für baldige Geburt?"

Anonym

Frage vom 02.10.2009

Hallo,

ich bin jetzt in der 38 Woche schwanger und habe seit ein paar Tagen immer mal wieder einen stechenden Schmerz oberhalb des Schambeins die bis zur Leiste ziehen, der nach ein paar Sekunden wieder verschwindet. Wenn der Schermz auftritt bewegt sich das Baby. Kann es sein, dass es versucht ins Becken zu kommen? Oder sind das Senk- oder Übungswehen? Bei der letzten Untersuchung hat der FA gesagt der Kopf würde auf dem Becken liegen.
Dann habe ich noch eine Frage: Der Arzt meinte wenn die Fruchtblase platzen würde müsste ich jetzt nicht mehr liegend ins Krankenhaus und die Portio wäre 2 cm und der Muttermund mittelweich. Was bedeutet das? Kann es jetzt früher losgehen?
Da es meine erste Schwangerschaft ist, bin ich verunsichert!
Vielen Dank für Ihre Antwort.

lg steffi (termin ist der 23.10.2009)


Antwort vom 02.10.2009

Hallo,
die Schmerzen die Sie beschreiben würde ich auch als Kindsbewegungen interpertieren. Das tut durchaus weh wenn das Köpfchen am Becken anstösst oder "reibt". Der Gebärmutterhals ( Portio) hat eine normale Länge für die Schwangerschaftswoche und der weiche Muttermund spricht für eine gute Vorbeitreitung Ihres Körpers auf die Geburt. Es ist beides kein Hinweiss auf eine "drohende" Geburt. Ihr Körper ist in Arbeit und breitet sich auf die Geburt vor, das ist schön. LG Judith

25
Kommentare zu "Verkürzte Portio und weicher Muttermund anzeichen für baldige Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: