Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"US-Feindiagnostik - was wird da gemacht?"

Anonym

Frage vom 14.12.2009

Hallo ich habe eine frage an euch,
meine freundin ist in der 16 ssw und wurde getestet auf Masern da in der Krippe bei unserer kleine masern waren, nun stellte das labor fest das der Titer zu hoch ist und sie vor über 3 einhalb monaten masern gehabt haben soll oder durch ihre letzte Impfung so hoch ist die war 1997
nun soll sie nach berlin eine feindiagnostik wird da wohl gemacht bloß warum wenn sie doch da nicht schwanger war und was wird da gemacht da sie nirgends wo anders hin sollte haben den Termin auch schon das ist der 17.12.09 machen uns voll vertig , bitte helft uns die angst uns zu nehmen, danke schöne grüße

Antwort vom 16.12.2009

Bei der Feindiagnostik wird mit dem Ultraschallgerät ausführlich geschaut, ob die Entwicklung des Babys normal und zeitentsprechend ist. Außer den sonst üblichen Messungen verschiedener Körperteile werden auch die Organe angeschaut, zB, ob alle vier Herzkammern angelegt sind, ob Nieren und Harnblase normal aussehen oder ob die Lunge und das Zwerchfell unauffällig sind. Meist wird die Feindiagnostik wie bei Ihrem Baby auvch in einer speziellen Klinik/ Praxis gemacht, wo besondere US-Geräte und auch speziell geschulte ÄrztInnen zur Verfügung stehen. Es handelt sich um eine reine Ultraschalluntersuchung, die nur etwas länger dauert als Sie es bisher gewohnt sind, es ist weder für die Mutter noch fürs Kind schmerzhaft. Fragen Sie bei der Gelegenheit am besten auch nochmal nach, was es mit der fraglichen Maserninfektion auf sich hat. Schöne Grüße an Ihre Freundin und alles Gute für die ganze Familie!

32
Kommentare zu "US-Feindiagnostik - was wird da gemacht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: