Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Hat Fliegen einen Einfluss auf den Eisprung und die Fruchtbarkeit?"

Anonym

Frage vom 06.01.2010

Liebes Hebammenteam,

wir wünschen uns ein Baby, haben im Oktober 2008 mit dem Üben begonnen. Gleich im 2. Monat hatte es geklappt, leider eine FG. Ich musste dann auch Methotrexat nehmen bis April 2009, (man wusste nicht genau warum mein HCG nicht fiel - hatte 2 AS). Seit Juli 2009 dürfen wir wieder üben.
Nun aber zu meinem "Problem". Mein Mann ist beruflich gerade in den USA und ich fliege ca. alle 4 Wochen zu ihm... naja, manchmal passt es mit der fruchtbaren Zeit, nur leider hat es bisher nicht geklappt...
Hat das Fliegen Einfluß auf den ES bzw. Fruchtbarkeit, Einnistung usw? gibt es eine Möglichkeit, was ich evtl. noch tun kann, das es trotzdem klappt - leider wird er noch das gesamte Jahr 2010 in den USA sein.

Vielen Dank für Eure Hilfe
Daggi

Antwort vom 07.01.2010

Hallo,

es tut mir leid zu lesen, daß Sie eine Fehlgeburt erleiden mußten, daß ist nie eine einfache Situation.
Aber ich denke, versuchen Sie es positiv zu sehen, es hat schon einmal geklappt, es scheint also alles grundsätzlich in Ordnung zu sein.
Die Tatsachen, daß Ihr Mann nun in den USA ist und sie sich nur alle 4 Wochen sehen, erleichtert Ihr Vorhaben nicht wirklich.
An sich hat das Fliegen keinen Einfluß auf den Eisprung, aber durch den Jetlag ist der Körper nun einmal gestreßt.
Vielleicht könnten Sie anfangen Frauenmanteltee zu trinken, dieser Tee unterstützt den Hormonhaushalt im positiven Sinne, außerdem glaube ich fest daran, dem Körper zusätzlich viel Entspannung und Positives zu geben, dann funktionniert er auch. D.h., versuchen Sie diese Reisen nicht als Streß zu sehen, machen Sie Entspannungsübungen, evtl. Yoga, wunderbar, dann sind Sie in einer guten Verfassung und das wirkt sich meistens gut auf den Körper aus.

Ich drücke Ihnen die Daumen und ganz viel Spaß in den USA!

Diekmann

31
Kommentare zu "Hat Fliegen einen Einfluss auf den Eisprung und die Fruchtbarkeit?"
Moellerdaggi
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 19.01.2010 13:53
DANKE
Vielen herzlichen Dank für Ihre Infos, das hat mir wirklich sehr geholfen!!

Herzliche Grüße
Daggi

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: