Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Fragen zum Wachstum des Kindes, Angst vor Schwangerschaftsdiabetes"

Anonym

Frage vom 10.01.2010

Hallo,

ich bin in der 37 SSW und war kürzlich im KH. Dort sagte man mir das mein Baby wohl der Zeit nach berechnet, ein ca. 1 Woche entsprechend kleineren Kopf hat, aber dafür einen 2 Wochen früher entsprechenden Wachstum des Bauches. Ich habe auch vor ca. 1 Monat erfahren, das meine Blutzuckerwerte etwas zu hoch sind. Meine Frauenärztin meinte aber, das wäre so gering, das ich mir keine Sorgen machen brauche. Ich hatte schonmal Schwangerschaftsdiabetis, habe da auch Diät gehalten und mich gestixt, aber dadurch bin ich ständig unterzuckert gewesen. Ich weiß jetzt nicht wie ich handeln soll, soll ich eine Diät machen wegen des unterschiedlichen Größenwachstums, oder besser nicht, wegen den Minimalwert ?

Ich bin wirklich ratlos, weil ich erstens nicht weiß was das mit dem Wachstum auf sich hat, und zweitens wegen dem Schwangerschaftsdiabetis:-(

Es wäre schön, wenn Sie mir helfen könnten bei meinen Problemen :-(
Liebe Grüße

Antwort vom 11.01.2010

Hallo! Solange Ihre Frauenärztin nicht der Meinung ist, daß Sie Diät leben sollten, sehe ich keine Gefahr in Verzug. Lassen Sie noch mal einen Kontrollwert machen. Die Ultraschallwerte sind immer sehr relativ und offensichtlich wächst Ihr Kind zeitgerecht weiter, was am wichtigsten ist.
Ernähren Sie sich ausgewogen mit viel Gemüse und vor allem Vollkornprodukten (haben einen besseren Brennwert). Verzichten Sie weitestgehend auf Säfte und zuviel Süßes. Ich denke dann werden Sie und Ihr Kind die Schwangerschaft gut bis zum Ende durchstehen.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Fragen zum Wachstum des Kindes, Angst vor Schwangerschaftsdiabetes"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: