Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Missed Abortion - Kann Gelbkörperschwäche eine Fehlgeburt auslösen?"

Anonym

Frage vom 11.01.2010

Sehr geehrtes Hebammen-Team,

ich habe eine Gelbkörperschwäche. Nachdem ich 4 Monate lang nicht schwanger geworden bin, habe ich Mönchspfeffer genommen und bin im dritten Zuklus mit Mönchspfeffer schwanger geworden. In der 7. Woche habe ich Blutungen bekommen, hervorgerufen durch ein Hämatom in der Gebärmutter. Diese haben ca. eine Woche angehalten. Bei einem Ultraschall Ende der achten Woche wurde festgestellt, dass der Embryo nicht mehr lebt und eine gute Woche zu klein ist (Größe 6 Wochen + 3 Tage). Mir haben 2 Gynäkologen gesagt, dass wenn eine Schwangerschaft entstehen konnte, auch genug Hormone voranden sind um diese zu erhalten und dass der Embryo aus anderen Gründen gestorben ist (Chromosomenfehler, fehlerhafte Einnistung...)
Fragen: Kann es an der Gelbkörperschwäche
liegen, dass der Embryo zu klein war und gestorben ist? Bringt es etwas während der ersten 12 Wochen Gelbkörperhormone zu nehmen? Sollte ich evtl. schon vor meiner nächsten Schwangerschaft Hormone nehmen?
Ich bedanke mich schon im Vorraus für Ihre Antwort.

Antwort vom 11.01.2010

Bei einer Gelbkörperschwäche kommt es zum Abbluten der Schleimhaut, das heißt, der kleinen, frisch eingenisteten Schwangerschaft wird sozusagen der "Boden weggezogen". Nach Ihrer Beschreibung lag es bei Ihnen nicht am "fehlenden Boden", sondern das Kind hat aufgehört zu leben und sich weiterzuentwickeln, obwohl es nicht geblutet hat. Man nennt das "verhaltene Fehlgeburt" oder auch "Missed Abortion". Die Gründe dafür sind sehr vielfältig und meist nicht zu klären, ich schließe mich aber der Meinung Ihrer betreuenden Ärzte an, dass es vermutlich nicht am Gelbkörpermangel lag, dass es zur Fehlgeburt kam.
Das Schwanger-werden hat ja mit dem Mönchspfeffer gut geklappt, daher würde ich empfehlen, das Präparat wieder einzunehmen, sobald Körper und Seele sich ein bisschen erholt haben und es kann es auch sinnvoll sein, in den ersten Wochen einer erneuten Schw. weiter Mönchspfeffer zuzuführen, wenn bei Ihnen eine Gelbkörperhormonschwäche bekannt ist. Dazu würde ich aber Rücksprache mit Ihrem betreuenden Gynäkologen empfehlen.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich bald und gut erholen können von dem Verlust Ihres Babys, auf das Sie sich bestimmt schon gefreut hatten.

27
Kommentare zu "Missed Abortion - Kann Gelbkörperschwäche eine Fehlgeburt auslösen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: